Veröffentlicht inThüringen

Thüringen: Ende einer Ära? HIER stehen Gäste vor verschlossenen Türen

Eine beliebte Ausflugslocation in Thüringen ist schon lange geschlossen. Was der Grund dafür ist, liest du hier.

Eine Gaststätte in Thüringen ist dicht. (Symbolbild)
u00a9 IMAGO/Bihlmayerfotografie

Thüringer Wald - diese Hotspots solltest du kennen

Es ist ein beliebtes Ziel für Wanderer in Thüringen. Doch derzeit stehen diese immer wieder vor verschlossenen Türen und wissen nicht, ob die beliebte Wanderlocation geöffnet ist, oder nicht.

Nun hat sich die Betreiberin in einem Interview zu Wort gemeldet und viele Dinge klargestellt.

Thüringen: Gaststätte vor dem Aus?

Konkret geht es um die Waldgaststätte „Knüllfeld“ bei Steinbach-Hallenberg in Thüringen. Eigentlich ist die Gaststätte frisch renoviert und könnte nun, zu Beginn der Saison wieder voll durchstarten. Und dennoch stehen Wanderer hier vor verschlossenen Türen.

+++ Wetter in Thüringen: Erst April-Sommer, dann der Absturz? Experte mit bitterer Prognose +++

Im Gespräch mit „insüdthüringen.de“ erklärt die Inhaberin, warum sie trotz Renovierung nicht öffnen könne. Das Problem sei ganz einfach. Es gebe kein Personal, um die Gaststätte zu öffnen. „Um die Gaststätte wirtschaftlich und sinnvoll betreiben zu können, müsse täglich jemand vor Ort sein“, heißt es in dem Bericht. Doch leider sei nach der Corona-Pandemie niemand von der ursprünglichen Belegschaft zurückgekehrt, erklärt die Eigentümerin.

Thüringen: Tageweiser Betrieb nicht möglich

Alleine könne sie den Betrieb nicht aufrechterhalten, so die Gastwirtin. Selbst lebe sie nicht vor Ort und muss auch noch Zeit für ihre Kinder aufbringen. Ein Betrieb, der nur tageweise laufe, sei nicht wirtschaftlich, erklärt sie weiter. Zwei Jahre lang habe sie alles versucht.

Und doch habe sie nicht den Plan, die Gaststätte aufzugeben. Die Betreiberin will weiter kämpfen und nun eine „langfristige Strategie“ entwickeln. Möglich sei, neue Mitarbeiter anzustellen und Investoren ins Boot zu holen. Der andere Weg führt über die Verpachtung des Objekts. Auch einen Verkauf schließe sie nicht komplett aus, wie die Gastwirtin dem Magazin weiter erklärt.


Mehr News:


Es komme in allen Fällen auf die richtigen Konditionen an. Es soll also auf weitergehen auf dem Knüllfeld. Wie, wird die Zeit zeigen.