Veröffentlicht inThüringen

Wetter in Thüringen: Droht uns der Hitze-Kollaps? Experten besorgt – „Katastrophales Ausmaß“

Von Hitze ist in Thüringen noch nichts zu spüren. Doch in Zukunft könnte die Katastrophe drohen. Wetter-Experten sind in Sorge.

wetter

Niedersachsen:

Die heftigsten Wetterlagen in Niedersachsen seit 1970

Der Sommer scheint auch in Thüringen noch in weiter Ferne – immerhin deutet sich jetzt schon einmal frühlingshaftes Wetter an. Von Hitze noch keine Spur.

Doch offenbar könnten Europa und somit auch Thüringen in Zukunft der Hitze-Kollaps bevorstehen. Wetter-Experten zeichnen ein besorgniserregendes Bild.

Wetter in Thüringen: Dramatische Aussichten

Ein Rekord-Monat jagt den nächsten – allerdings im negativen Sinn. Das Wetter wird immer heißer, die Klima-Erhitzung setzt der Welt zu. Wie die Experten von „wetterprognose-wettervorhersage.de“ erklären, könnte es für Europa noch dramatischer werden. Jedenfalls zeigen das die neusten Berichte der Europäischen Umweltagentur (EUA).

+++ AfD in Thüringen: Björn Höcke mit krasser Ansage – „Bürgergeld ist Migrantengeld!“ +++

Die Rede ist von einem „katastrophalen Ausmaß“, gerade Europa und somit auch Deutschland könne es hart treffen. Seit den 1980er Jahren ist es doppelt so warm geworden. Süd-Europa sei am härtesten betroffen und dabei ginge es nicht nur um Hitze-Sommer oder zu warme Winter.

„Schneller als unsere gesellschaftliche Vorsorge“

„Unsere neue Analyse zeigt, dass Europa mit dringenden Klimarisiken konfrontiert ist, die sich schneller entwickeln als unsere gesellschaftliche Vorsorge“, wie die EUA den Wetter-Experten erklärte.

In schlimmsten Szenarien können die Klima-Erwärmung Auswirkungen auf die Ernährung, die Gesundheit, die Infrastruktur, die Wirtschaft, die Finanzen und ganze Ökosysteme haben. Daneben stehen weiterhin heftige Extrem-Wetter, wie Dürre, Hitze, Überschwemmungen, Stürme und Waldbrände.


Mehr News:


Was die Europäischen Umweltagentur deutlich macht: Die Klima-Erhitzung werde unterschätzt – nicht nur von Europa, auch weltweit, wie Wetter-Experte Leon findet. Die Lagen nehmen ein immer dramatischeres Ausmaß an. „Die Welt brennt und das Feuer wird sich weiter ausbreiten“, schließt der Meteorologe ab. Die dringende Forderung: Die Verantwortlichen in Politik und Co. müssten jetzt dringend handeln, um den Kollaps bis bis zum Ende des Jahrhunderts aufzuhalten.