Veröffentlicht inVermischtes

Rezept: Bärlauchsuppe – fantastischer Genuss so grün wie der Frühling

Dieses Bärlauchsuppen-Rezept ist so einfach wie lecker – so bereitest du den grünen Klassiker der Saison blitzschnell zu!

Rezept Bärlauch
u00a9 imago/Westend61

Chiasamen gesund?

Das “Superfood" Chiasamen erlebt seit vielen Jahren einen Hype. Besonders die reichhaltigen Nährstoffe werben die Chiasamen an. Aber wie gesund sind die Samen wirklich?

Der Frühling ist da: Bei einem Spaziergang in der freien Natur riecht es nach allen möglichen Blumen und Blüten – und nach Bärlauch! Und der ist ein echter Alleskönner. Denn egal ob als Pesto, im Brot oder als Aufstrich: Die Pflanze wird mit ihrem herzhaften Aroma in fast jedem Gericht zum absoluten Highlight. Wer sich für den Bärlauch-Geschmack, der an Knoblauch erinnert, begeistern kann, wird dieses Rezept lieben.

Wie du dir mit nur ein paar Zutaten eine aromatische Bärlauch-Suppe zaubern kannst, liest du hier.

Rezept: Grüner Alleskönner ist der Saison-Hit

Die Bärlauch-Saison ist in vollem Gange – jedes Jahr kann man die beliebte Pflanze ungefähr von März bis Mai in Deutschland ernten. Aber Achtung: Die Pflanze sollte nicht mit den ähnlich aussehenden und giftigen Maiglöckchen verwechselt werden. Darum ist es bei der Ernte in der freien Natur wichtig, auf den typischen Geruch zu achten, wenn man die Blätter zerreibt. Und wer fündig wurde, kann dieses Rezept von gute-kueche.at für den schnellen Hunger blitzschnell zu Hause nachkochen. Dazu brauchst du für sechs Portionen folgende Zutaten:

  • 2 Zwiebeln
  • 3 Knoblauchzehen
  • 3 Kartoffeln
  • 300 g Bärlauch
  • 1 EL Öl
  • 1 Liter Wasser
  • 2 EL Suppengewürz
  • 1 Becher Schlagsahne
  • 1 Prise Muskatnuss

+++ Rezept: Königsberger Klopse – futtern wie bei Oma +++

Beginnen wir mit dem Schnippeln: Zunächst müssen die Zwiebeln geschält und fein gehackt werden. Dann die geschälten Knoblauchzehen pressen und die Kartoffeln schälen. Diese sollten am besten in kleine Würfel geschnitten werden. Anschließend den Bärlauch waschen, trocken schütteln und grob schneiden.

Zum Schluss mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken

Wenn das erledigt ist, kann man die Zwiebel in einem Topf mit Öl andünsten und den Knoblauch am besten mit anbraten. Danach wird das Ganze mit Wasser aufgegossen das Suppengewürz sowie die Kartoffelwürfel hinzu gegeben. Wer möchte kann – je nach Geschmack – auch fertige Gemüsebrühe hinzufügen.


Mehr News:


Viel erledigt werden muss dann nicht mehr: Die Suppe muss jetzt ungefähr 20 Minuten kochen, bis die Kartoffelwürfel weich sind. Wenn das der Fall ist, kommt der Bärlauch dazu – das Ganze sollte dann noch einmal aufgekocht werden. Zum Schluss müssen wir die Suppe nur noch mit dem Pürierstab pürieren. Wer möchte, kann noch Schlagsahne dazu geben und alles noch mal mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken. Guten Appetit!