Veröffentlicht inVermischtes

Rezept: Schnell und superlecker – Hackbällchen wie bei Ikea

Du stehst auf Hackbällchen, willst aber nicht stundenlang in der Küche stehen? Dann haben wir hier genau das richtige Rezept für dich.

rezept

Backen: Das ist der Unterschied zwischen Umluft und Ober- und Unterhitze

So unterscheidet sich das Betriebssystem Umluft von der Ober-Unterhitze und diese Gerichte sind jeweils geeignet.

Für viele Ikea-Kunden ist ein Stopp im Restaurant unverzichtbar. Besonders die Hackbällchen landen auf vielen Tellern. Doch wer sich den Weg zum Möbel-Riesen sparen will, bekommt hier ein einfaches Rezept, das locker mit den Fleischklößchen aus Schweden mithalten kann.

Das Beste: Das Rezept für die leckere und cremige Soße gibt es direkt mit dazu. Und keine Sorge: für den Gaumenschmaus brauchst du wenig Zeit und wirklich keine großen Kochkünste.

Rezept: Hackbällchen wie bei Ikea

Bei den Zutaten und Rezepten für Hackbällchen gibt es wahrlich Tausende Varianten. Die einen hauen Tomatenmark ans Hack, die anderen einen Esslöffel Senf. Der eine schwört auf ein eingeweichtes Brötchen, die anderen auf selbst gemachtes Paniermehl. Und Omas Geheimrezept offenbart noch einmal ganz andere Gewürze und Zubereitungsmethoden – doch darüber brauchst du dir keine Gedanken machen, denn bei unserem Rezept für Hackbällchen kommst du mit wenigen Zutaten aus und hast trotzdem den vollen Genuss.

+++ Rezept: Essen wie bei Oma – erinnerst du dich an diesen Klassiker? +++

Hier kommen die Zutaten für die Hackbällchen:

  • 250 Gramm Hackfleisch
  • eine Zwiebel (bereits gerieben oder sehr fein geschnitten)
  • zwei Esslöffel Paniermehl
  • ein Ei
  • eine Handvoll gehackte Petersilie
  • jeweils einen Teelöffel Salz, Pfeffer und Paprika-Pulver

Damit kann es auch direkt losgehen. Die Zutaten werden in eine Schüssel gegeben und gut durchgeknetet. Anschließend musst du einfach nur noch kleine Bällchen formen – die Größe ist dabei dir überlassen. Manche mögen die Hackbällchen lieber etwas größer, andere haben dagegen eher gern viele kleine Fleisch-Klößchen auf dem Teller. Die für dich perfekt geformten Bällchen musst du dann nur noch in der Pfanne anbraten und dann geht es direkt auch schon an die Zubereitung der Soße.

Für die Soße brauchst du:

  • eine Zwiebel (fein geschnitten)
  • zwei Knoblauchzehen
  • zwei Esslöffel Tomatenmark
  • 200 Milliliter Creme Fine beziehungsweise Schlagsahne
  • 100 Milliliter Gemüsebrühe
  • Zum Abschmecken: Salz, Pfeffer, gehackte Petersilie

Mehr News:


Das Gute: Du sparst Abwasch, denn sobald du die angebratenen Hackbällchen aus der Pfanne genommen hast, geht es sofort mit der Soße weiter. Ohne Abspülen oder sonstiges kannst du die Hackbällchen-Brat-Aromen direkt mitnehmen. Die Zwiebel in der Pfanne anbraten, gerne einen Hauch Zucker beim Anbraten dazu geben – dadurch schmeckt die Zwiebel intensiver. Anschließend haust du alle restlichen Zutaten dazu und lässt alles kurz köcheln. Zum Schluss kommen die Hackbällchen zurück in die Pfanne (mit Soße) und werden für rund fünf Minuten mitgekocht. Jetzt schmeckst du die Soße fertig ab und garnierst sie mit frischer Petersilie – fertig.

Du kannst das Rezept noch easy mit deiner liebsten Beilage kombinieren. Deiner Kreativität sind dabei keine Grenzen gesetzt. Die Hackbällchen schmecken mit Kartoffelbrei, Bandnudeln, Spätzle oder Reis.