Veröffentlicht inJena

Jena: Weihnachtsbäume mit besonderem Schmuck – DIESE Aktion ist herzerwärmend

In Jena werden in verschiedenen Unternehmen ganz besondere Weihnachtsbäume aufgestellt. Neben Schmuck tragen sie auch kleine Wünsche.

© IMAGO/ Bihlmayerfotografie

Jena - das ist die „Lichtstadt“ Thüringens

Erfahre mehr über die zweitgrößte Stadt Thüringens

Eine besondere Weihnachtsaktion lässt die Herzen in Jena aufgehen.

Denn die Bürgerstiftung Jena-Saale-Holzland hat wieder die Wunschbaum-Aktion ins Leben gerufen. Eine Besonderheit gibt es in diesem Jahr. Was genau hinter der herzerwärmenden Aktion steckt, liest du hier bei uns.

Jena: Weihnachtsbäume mit besonderem Schmuck

Ganz besondere Weihnachtsbäume stehen in mehreren gemeinnützigen Einrichtungen in Jena. Geschmückt sind die Bäume nicht mit Christbaumkugeln, zumindest nicht nur. Denn an ihnen hängen auch Wünsche. Verfasst wurden diese vielen kleinen Wunschzetteln von Kindern des Kinderheims am Friedberg oder dem Tafelhaus. Darüber berichtet die „Ostthüringer Zeitung“ (OTZ).

+++ Jena: Frau fotografiert die ganze Welt – dazu muss sie nicht mal ihre Wohnung verlassen +++

Doch dieses Jahr findet man an den besonderen Jenaer Wunschbäumen nicht nur viele Kinder-Wünsche. Nein, nein. Denn sie beinhalten seit diesem Jahr auch die Weihnachtswünsche von Obdachlosen, wie die „OTZ“ schreibt. Doch was hat es mit diesem Konzept auf sich?

Eigentlich ist es ganz einfach. Die Kinder und Obdachlosen Jenas haben ihre Wünsche auf Zettelchen geschrieben. Die kommen dann an mehrere Weihnachtsbäume und diese Bäume werden wiederum in Kooperation mit Jenaer Firmen in verschiedenen Unternehmen der Stadt aufgestellt. So können die Wünsche dann von Mitarbeitern oder anderen Menschen vom Baum „gepflückt“ werden.

Jena: Wenige Wünsche noch offen

Auf den Zetteln stehen oft die einfachsten Dinge, die sich die Menschen nicht leisten können. „Leider haben wir noch einige wenige offene Wünsche, gerade auch von obdachlosen Menschen. Es wäre sehr schön, wenn wir auch diese Wünsche noch erfüllen könnten“, sagt Barbara Albrethsen-Keck von der Jenaer Bürgerstiftung gegenüber der „Ostthüringer Allgemeinen“. Doch der Wunsch eines Alleinstehenden Mannes ist leider noch nicht in Erfüllung gegangen – warme Socken, Handschuhe, Mütze, Schal oder Decke. Mit diesen Kleinigkeiten könnte man diesem Menschen zur Weihnachtszeit eine Freude machen. Natürlich hofft Barbara Albrethsen-Keck, dass sich ein Wunsch-Engel noch findet.


Mehr News:


Am Ende werden die Geschenke dann von der Jenaer Bürgerstiftung in den Einrichtungen an die Kinder und Obdachlosen übergeben, wie die „OTZ“ schreibt.