Veröffentlicht inErfurt

Weihnachtsmarkt Erfurt: Rupfi-Bude geht wieder an den Start – eine Sache gab es so noch nie

„Rupfi’s Glühweinstube“ geht am Weihnachtsmarkt in Erfurt wieder an den Start! Eine Sache ist dieses Jahr komplett neu.

© Redaktion / Benjamin Pogadl

5 verrückte Weihnachtstraditionen aus aller Welt

Die Weihnachtszeit beginnt und damit auch beliebte Traditionen. Wir stellen fünf verrückte Weihnachtstraditionen aus aller Welt vor.

Ohne Frage: Rupfi ist Kult. Seit seiner „Amtszeit“ 2018 wird der wohl traurigste Weihnachtsbaum auf dem Erfurter Domplatz jedes Jahr aufs Neue zum Stadtgespräch. Und die Jungs von „Rupfi’s Glühweinstube“ tragen ihren Teil zu bei. Ihre Mission: Den kultigen Erfurter Baum auf dem Weihnachtsmarkt für die Ewigkeit erhalten.

Seit letztem Jahr betreiben sie deswegen eine Bude, die ganz alleine dem berühmtesten Weihnachtsbaum der Landeshauptstadt gewidmet ist. Mit Rupfi-Punsch, Rupfi-Deko und einem riesigen Rupfi direkt auf dem Dach. Dieses Jahr wollen sie genau so wieder angreifen. Eine Sache ist aber ganz neu – und sie ist mega flauschig.

Weihnachtsmarkt Erfurt: Kult-Bude wieder mit dabei

„Wir haben das letztes Jahr gestartet“, erzählt Samu von „Rufpi’s Glühweinstube“ im Thüringen24-Gespräch. „Und es ist auch tatsächlich sehr gut angekommen. Dieses Jahr haben wir auch das Lob dafür gekriegt.“

+++ Erfurt, eine einzige Eisfläche? Anwohner sauer – „Katastrophal wie immer!“ +++

Es seien auch schon Leute extra wegen der Bude – auch von weiter weg – auf den Weihnachtsmarkt gekommen, erzählt er. Die Resonanz beschreibt er schon am zweiten Tag als „mega“.

  • weihnachtsmarkt erfurt
  • weihnachtsmarkt erfurt
  • weihnachtsmarkt erfurt
  • weihnachtsmarkt erfurt

Am frühen Nachmittag wirkt der Buden-Chef noch mehr als entspannt. Zwei Kunden gönnen sich schon einen „Rupfi-Punsch“ in seiner Bude, der große Andrang kommt wohl erst am Abend. Der Punsch ist quasi eine Eigenkreation mit Birne und Gin. „Den gibt’s tatsächlich nicht an vielen Orten, ich glaube fast sogar nur bei uns“, sagt Samu. „Der ist auch ein bisschen kräftiger“, lacht er, „der wärmt von innen und von außen.“

Bude denkt sich besondere Aktion aus

Für dieses Jahr hat sich das Team eine besondere Aktion ausgedacht – und sorgt direkt für ein Weihnachtsmarkt-Souvenir der besonderen Art: Ein Rupfi-Plüschtier. Einziges Manko: Bisher ist er noch nicht zu haben. Denn Die Bude wartet gerade noch sehnlichst auf die Lieferung.


Mehr News:


„Die sieht dann aus wie unsere Holzfigur auf der Hütte“, sagt Samu. „Es soll einfach ein kleines Geschenk sein, dass sich die Leute an uns erinnern.“ Die Flauschi-Rupfis sollen dann spätestens ab der nächsten Woche (also ab Montag, dem 4. Dezember) für alle zum Kauf ausliegen. Entsprechend können wir dir auch noch keine Bilder von den Plüschis liefern. Eine Vorschau in groß kannst du dir aber jederzeit auf dem Dach der Hütte anschauen.