Veröffentlicht inErfurt

Weihnachtsmarkt Erfurt: Polizei mit dringender Warnung für Besucher – „Geht oft sehr eng zu“

Der Weihnachtsmarkt Erfurt lockt leider nicht nur Weihnachtsfreunde an, sondern auch Taschendiebe. Erfahre hier, wie du dich schützen kannst.

© IMAGO/Future Image

Was du über die Stadt Erfurt wissen solltest

In diesem Video stellen wir dir die thüringische Hauptstadt vor.

Die funkelnden Lichter, der Duft von Glühwein und die Suche nach dem perfekten Geschenk – der Weihnachtsmarkt in Erfurt ist ein magischer Ort.

Doch Vorsicht, während du dich von der festlichen Stimmung einhüllen lässt, könnten dreiste Diebe auf der Lauer liegen! Die Polizei warnt vor vermehrten Diebstählen auf den winterlichen Märkten.

Weihnachtsmarkt Erfurt: Achtung, Langfinger!

Seit dem 28. November hat der Weihnachtsmarkt Erfurt seine Türen geöffnet. Neben Speis und Trank kann man hier auch wunderbar nach Weihnachtsgeschenken Ausschau halten. Doch Vorsicht! Dabei kann es schnell passieren, dass man die Aufmerksamkeit auf seine Wertsachen verliert. Das nutzen Langfinger schamlos aus und stehlen gerne Geldbörsen oder andere Wertsachen.

+++ Thüringer Bäcker mit skurriler Idee – „Wenn der Ofen einmal heiß ist, können wir das gleich nutzen“ +++

„Gerade in den Gängen zwischen den Buden oder beim Anstehen vor besonders begehrten Ständen geht es oft sehr eng zu. Das ist die perfekte Gelegenheit für dreiste Diebe. Es braucht nur eine geschickt inszenierte Ablenkung und wenige Sekunden später sind Geldbörse, Handy oder andere Wertsachen weg“, gibt Polizeidirektor Joachim Schneider, Geschäftsführer der polizeilichen Kriminalprävention der Länder und des Bundes, zu bedenken.

So kannst du dich vor Dieben schützen

Die polizeiliche Kriminalprävention hat auch einige Tipps in petto, wie du deinen Weihnachtsmarkt-Besuch in Erfurt sicher genießen kannst. Zum einen solltest du deine Wertsachen sicher aufbewahren, etwa in verschlossenen Innentaschen der Kleidung oder anders dicht am Körper. Nimm am besten auch nur so viel Geld und Zahlungskarten mit, wie du auch wirklich brauchst. Deine Karten-PIN solltest du auch unbedingt geheim halten und darauf achten, dass dich niemand bei der Eingabe des Pins beobachtet. Generell solltest du besonders achtsam sein, wenn Unbekannte dich ansprechen, anrempeln oder ablenken.


Mehr News:


Aber auch eine App verspricht Sicherheit pur. In der Sperr-App 116-116 kannst du sicher sämtliche Informationen hinterlegen – Katen-Nummern, IBANs, aber auch den E-Personalausweis oder dein Handy. Sollten deine Wertsachen dann gestohlen werden, kannst du sämtliches Hinterlegte bequem sperren lassen. Entweder direkt über die App oder per Telefon, unter der Nummer +49/116-116. Die Nummer kann kostenlos innerhalb Deutschlands angerufen werden. Jährlich nutzen mittlerweile rund 1,5 Millionen Menschen diesen Service.