Veröffentlicht inThüringen

Thüringen: Mann springt vor fahrende Autos – und rastet komplett aus

In Gera (Thüringen) ist ein Mann am frühen Samstagmorgen vor mehrere fahrende Autos gesprungen. Doch dabei blieb es nicht: Der Thüringer rastete komplett aus und war extrem aggressiv. Thüringen: Völlig betrunken und aggressiv – Mann schlägt auf Autos ein Wild schreiend, aggressiv und völlig betrunken: Ein 41-jähriger Mann aus Gera hat am frühen Samstagmorgen um […]

Thüringen
u00a9 picture alliance / Wolfram Steinberg | Wolfram Steinberg

Thüringen

So schön ist das Bundesland

In Gera (Thüringen) ist ein Mann am frühen Samstagmorgen vor mehrere fahrende Autos gesprungen.

Doch dabei blieb es nicht: Der Thüringer rastete komplett aus und war extrem aggressiv.

Thüringen: Völlig betrunken und aggressiv – Mann schlägt auf Autos ein

Wild schreiend, aggressiv und völlig betrunken: Ein 41-jähriger Mann aus Gera hat am frühen Samstagmorgen um 7.45 Uhr für ordentlich Randale gesorgt, wie die Polizei mitteilt. In der Laasener Straße ist er dabei einfach vor vorbeifahrende Autos gesprungen und schlug mit lautem Gebrüll auf sie ein.


So viele Verkehrsunfälle gab es 2021 in Thüringen:

  • Unfälle insgesamt: 47.714
  • Die meisten davon verliefen glimpflich, bei etwa 5.000 wurden Menschen verletzt
  • 87 Menschen wurden 2021 auf Straßen im Freistaat getötet
  • Die Unfallursache Nummer 1 ist dabei das Fahren mit zu hoher Geschwindigkeit. Das war laut Innenministerium für etwa 35 Prozent aller Verkehrsunfälle verantwortlich
  • Insgesamt ging die Zahl der Verkehrsunfälle in Thüringen im Vergleich zum Vorjahr leicht zurück (Minus 0,4 Prozent)

An Anwohnern ging die Szenerie nicht vorbei: Sie beschwerten sich über den Lärm – und wurden ebenfalls Opfer des aggressiven Mannes, der die Anwohner bedrohte. Die alarmierte Polizei konnte den Randalierer festnehmen – auch wenn dieser die Beamten währenddessen beleidigte.

Mann aus Thüringen hatte fast drei Promille Alkohol intus

Der Grund für sein aggressives und unkontrolliertes Verhalten wurde schnell klar: Beim Pusten stellte sich heraus, dass der Mann aus Gera einen Atemalkoholwert von 2,7 Promille hatte. Außerdem soll er noch Drogen genommen haben, wie es weiter heißt.

Der 41-Jährige ist in ein Krankenhaus gebracht worden. Wenn er seinen Rausch ausgeschlafen hat, muss er sich wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr, versuchte Sachbeschädigung, Bedrohung und Beleidigung verantworten.


Mehr aus Thüringen:


Die Polizei sucht außerdem noch Fahrer, deren Auto ebenfalls von dem Mann beschädigt wurden. Sie werden gebeten sich unter der 0365/829-0 zu melden.