Veröffentlicht inThüringen

Thüringerin fällt aus allen Wolken! „Verboten und gefährlich“

Für eine Thüringerin wurde aus der Entspannung im sonnigen Park leider nichts. Denn sie hat eine beunruhigende Entdeckung gemacht.

thüringen
u00a9 IMAGO / Karina Hessland / IMAGO / Hindustan Times / Thu00fcringen24 Redaktion

So habt ihr Jena noch nicht gesehen

So habt ihr Jena noch nicht gesehen: Mit unserer Drohne heben wir ab und werfen einen kurzen Rundum-Blick über die Stadt.

In Thüringen ist der Frühling eingekehrt. Die Tage sind länger, die Sonne wärmt die Gesichter und in der Natur sprießt und blüht es, was das Zeug hält.

Ideale Bedingungen also, um den Tag draußen zu verbringen, sich ins Grüne zu wagen und das Wetter in vollen Zügen zu genießen. Genau das hatte eine Thüringerin vor. Doch als sie es sich im Park gemütlich machen wollte, konnte sie ihren Augen kaum trauen. Bei uns liest du, welche Beobachtung die Frau gemacht hat, die sie aus allen Wolken fallen ließ.

Thüringen: Drohnenflug sorgt für Aufruhr

Ein eigentlich entspannter Tag im Park nahm für eine Thüringerin eine unerfreuliche Wendung. Aus dem entspannten Schön-Wetter-Genießen wurde leider nichts. Denn in Hofwiesenpark in Gera ging es bedauerlicherweise alles andere als idyllisch zu. Die Dame teilte ihr Erlebnis auf der Social-Media-Plattform Facebook.

Die Thüringerin machte im Hofwiesenpark in Gera nämlich eine beunruhigende Entdeckung. Über der Grünfläche zog eine Drohne ihre Kreise. Der unbekannte Drohnen-Pilot habe die Drohne allerdings recht tief fliegen lassen und sei dabei auch immer wieder recht nah an die Park-Besucher herangeflogen. „So tief und dann so nah an Menschen heranzufliegen, ist nicht nur verboten, sondern auch einfach gefährlich“, schreibt die Beobachterin auf Facebook. Sie merkt an, dass kleine Kinder die Distanz zu einer solchen Drohne gar nicht richtig einschätzen könnten. Sie mutmaßt weiter, dass die meisten wohl auch keine Lust darauf hätten, ungefragt auf fremden Videos zu sehen zu sein.

+++ Thüringen-Antwort bei „Wer weiß denn sowas?“: Kandidaten blamieren sich bis auf die Knochen +++

Auf Facebook herrscht viel Zuspruch. In den Kommentaren wird über ähnliche Begegnungen mit Drohnen in Thüringen diskutiert. „Es ist absolut unangenehm, wenn Drohnen da fliegen, wo Kinder im Spiel sind. Ganz zu schweigen von fliegen und fotografieren über privaten Grund“ heißt es von einem User. Ein anderer Facebooker appelliert an die Wichtigkeit des Drohnenführerscheins.

Doch wo liegen beim Drohnen-Fliegen in Thüringen eigentlich die Grenzen? Was ist erlaubt, was nicht? Thüringen24 ist dem auf den Grund gegangen. Wir haben bei der Polizei Gera nachgehakt.

Dort darfst du deine Drohne NICHT fliegen

Wenn du in Thüringen eine Drohne besitzt und diese fliegen lassen möchtest, etwa um Fotos oder Videos aufzunehmen, gibt es so einiges, was du beachten musst. Die Polizei Gera teilte auf Thüringen24-Anfrage mit, dass es allgemein geltenden Regeln für Drohnen gibt. Diese findest du zusammengefasst auch auf der ADAC-Website. Etwa brauchst du einen kleinen oder großen Drohnen-Führerschein. Um eine Drohne fliegen zu dürfen, besteht ein Mindestalter von 16 Jahren. Wenn du eine Drohne mit Kamera hast oder eine, die mehr als 150 Gramm wiegt, musst du diese beim Luftfahrt Bundesamt registrieren. Erst, wenn all diese Bedingungen erfüllt sind, darf deine Drohne starten.

Und auch beim Fliegen gibt es in Thüringen und dem Rest Deutschlands klare Regeln, was erlaubt ist und was nicht. Du darfst dich unter gar keinen Umständen in einer Flugverbotszone befinden. Auch darf deine Drohne ohne eine Genehmigung nicht höher als 120 Meter fliegen. Zu jeder Zeit muss deine Drohne während des Flugs in Sichtweite bleiben. Jegliche Behinderung oder Gefährdung anderer ist strengstens verboten. Die Privatsphäre anderer muss gewahrt werden. Das heißt: das Hineinfilmen und überfliegen von Privatgrundstücken ist untersagt. Genauso in sensiblen Bereichen, wie an Einsatzorten von Polizei und Rettungskräften, Hauptverkehrswegen oder Menschenansammlungen. Und auch Nachtflüge sind ohne eine Genehmigung nicht gestattet. Verstößt du gegen eine dieser Regeln, kann dich das bis zu 50.000 Euro Bußgeld kosten.


Mehr News:


Doch was tun, wenn ich das Gefühl habe, in Thüringen heimlich von einer Drohne im privaten Raum gefilmt worden zu sein? Die Polizei Gera gibt an, dass man in so einem Fall Anzeige erstatten kann. Um auf den Facebook-Post zum Hofwiesenpark zurückzukommen: solange im Park also niemand durch die Drohnen gefährdet oder behindert worden ist und der Drohnen-Pilot sein Fluggerät ordnungsgemäß registriert hat, ist das noch im grünen Bereich.