Veröffentlicht inThüringen

Thüringen: DDR-Traditionsunternehmen rettet West-Firma – Tradition trifft Expansion

Ein altbewährtes Traditionsunternehmen aus Thüringen setzt in diesem Frühjahr auf Expansion. Damit rettet es zahlreiche Filialen und Arbeitsplätze.

Thüringen
u00a9 IMAGO/snowfieldphotography

Das sind die größten Traditionsbetriebe Thüringens

Diese Betriebe spielen eine wichtige Rolle in der Wirtschaft und der Innovationskultur Thüringens.

Ein Traditionsunternehmen aus Thüringen schreibt eine neue Seite in seiner Geschichte und setzt ein Zeichen!

Die bekannte DDR-Marke Viba Sweets übernimmt beliebte Süßwarenketten einer Westfirma – und bewahrt sie somit vor der Schließung. Damit rettet der Süßwarenhersteller, der vor allem für seine Nougat-Produkte bekannt ist, nicht nur einen Teil der Filialen, sondern auch die Hälfte der Mitarbeiter.

Thüringen: Süßwarenketten unter neuem Dach

Die im deutschen Süßwarenhandel fest verwurzelten Ketten Hussel, Arko und Eilles werden Teil des Portfolios von Viba Sweets. Die Übernahme sichert den Fortbestand von zahlreichen Filialen. Aber nicht für alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sieht die Zukunft rosig aus: Trotz des Erhalts von 160 Standorten aus 200, werden rund die Hälfte der 1200 Beschäftigten ihren Arbeitsplatz verlieren. Das berichtet die „Bild“.

Die Ziele der neuen Eigentümer aus Thüringen sind ehrgeizig. Sie wollen das Einkaufen zu einem unvergesslichen „Kundenerlebnis“ machen. Damit soll der stationäre Handel gegenüber der Online-Konkurrenz gestärkt werden. Pünktlich zum 1. Mai soll mit der Umsetzung der Pläne begonnen werden.

+++ Thüringen: Habeck besucht bekanntes Unternehmen – und erlebt sein blaues Wunder +++

Bisher gehörten die drei Süßwarenketten Hussel, Arko und Eilles zur Deutschen Confiserie Gruppe. Viba Sweets wagt nun den Sprung von einem regional bekannten Traditionsunternehmen zu einem überregionalen Player. Mit der Übernahme wächst das Unternehmen von 450 auf über tausend Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter – Tradition trifft Expansion!

Bewährungsprobe bestanden

Die Folgen der Corona-Krise hatten die drei Ketten schwer getroffen und in die Insolvenz getrieben. Doch die Marken konnten sich aus dieser schwierigen Situation befreien und haben nun in Viba Sweets den Retter aus Thüringen gefunden. Auch für das Traditionsunternehmen sind es wirtschaftlich turbulente Zeiten. Die Kakaopreise waren zuletzt gestiegen.


Mehr News:


Die drei Marken Hussel, Arko und Eilles haben schon viele Inhaberwechsel hinter sich. Arko und Eilles hatten im September 2018 Hussel übernommen. Arko selbst hatte 2016 die 35 Fachgeschäfte der Marke Eilles vom Kaffeeröster Darboven übernommen. Im Gegenzug übernahm Darboven die kleine Kaffeerösterei von Arko.