Veröffentlicht inThüringen

Thüringen: Traditions-Brauerei schafft es aus der Krise! Die Hilfe kommt aus Erfurt

Prost! Die Greizer Vereinsbrauerei ist gerettet! Ein Unternehmer aus Erfurt übernimmt den Traditionsladen und hat große Pläne.

© IMAGO/ABACAPRESS

Thüringen: So schön ist das Bundesland

Fast ein Jahr lang hat eine Thüringer Brauerei ums Überleben zittern müssen. Eine mehr als 150 Jahre alte Brautradition stand auf der Kippe. Jetzt endlich können die Mitarbeiter und alle Bier-Fans aus Thüringen aufatmen und sich eine Flasche aufmachen: Die Greizer Vereinsbrauerei ist gerettet!

Die Hilfe kommt aus Erfurt. Ein Investor übernimmt die Brauerei ab Februar – und hat große Pläne…

Thüringen: Greizer Brauerei gerettet!

Rückblick: Im Februar 2023 geht die Vereinsbrauerei Greiz in Insolvenz. Vor allem wegen der hohen Rohstoff- und Energiepreise, heißt es damals. Aber auch die Corona-Krise hatte den Umsatz nach unten gedrückt, weil die Gastronomen nicht mehr beliefern werden konnten. Das Amtsgericht Gera bestellt Insolvenzverwalter Marcello Di Stefano. Dieser führt zusammen mit Brauerei-Chef Thomas Schäfer den Betrieb fort – unter schwierigen Bedingungen, wie es in einer Mitteilung heißt. Auch aus der Politik kommt Hilfe, genau wie von der Sparkasse.

Dann platzt die Bombe: Der Insolvenzverwalter findet einen Investor! Ab dem 1. Februar übernimmt der Erfurter Unternehmer André Panse die Brauerei.

Thüringer Unternehmer hat viel vor

Laut Mitteilung will er nicht nur Kapital und betriebswirtschaftliches Know-How, sondern auch seine langjährige Erfahrung im Bereich der erneuerbaren Energien einbringen. So soll der Brauerei-Betrieb zum Beispiel auf ein komplexes Photovoltaik-System und einen hochmodernen Dampfkessel umgestellt werden. Geplant sind insgesamt Investitionen von knapp drei Millionen Euro. Damit soll der Umsatz verdoppelt und neue Arbeitsplätze geschaffen werden.

Er habe sich in den vergangenen Monaten intensiv mit der Vereinsbrauerei beschäftigt und sei von deren Zukunftsfähigkeit überzeugt, sagt Panse. „Dieses altehrwürdige Unternehmen ist mit der notwendigen Kapital-Ausstattung, einem neuen Energie-Konzept und der umfassenden Intensivierung der betriebswirtschaftlichen Maßnahmen künftig in einem umkämpften Marktumfeld absolut konkurrenzfähig“, sagt der Erfurter.

Thüringer Landkreis kann aufatmen

Auch Insolvenzverwalter Di Stefano ist optimistisch: „Alle Seiten sind zufrieden und sogar neue Arbeitsplätze werden geschaffen. Die Greizer Vereinsbrauerei lag mir von Beginn an sehr am Herzen. Ich bin froh, mit André Panse eine gute und zukunftsfähige Thüringer Lösung gefunden zu haben.“


Mehr News:


Ähnliche Töne kommen von Landrätin Martina Schweinsburg (CDU). Die Rettung der Greizer Vereinsbrauerei sei eine gute Nachricht für die gesamte Region, wird sie in der Mitteilung zitiert. „Die Mitarbeiter haben in der schweren Zeit der Insolvenz nicht den Kopf in den Sand gesteckt, sondern weiterhin für Qualität und Leistung gesorgt. Mit dem neuen Investor wird jetzt der Grundstein für die Zukunft gelegt.“

Die mehr als 150-jährige Brautradition in Ostthüringen bleibt also gewahrt. Seit 1872 wird in der Stadt an der Weißen Elster preisgekröntes Bier hergestellt.