Veröffentlicht inThüringen

Thüringen: Vorm Schlacht-Tod bewahrt? Schweine verschwinden über Nacht

„Schwein gehabt“ – nicht immer ist das für alle ein gutes Omen. Ein Thüringer kann davon neuerdings ein Lied singen.

Bauer Dirk Nienhaus betreibt den Videoblog „Bocholter Landschwein“ auf Youtube und versucht Transparenz in die Tierhaltung zu bringen. Fotos aus seinem Hof in Bocholt am Dienstag, den 30.01.2018. Foto: Fabian Strauch / FUNKE FotoServices GmbH Dieser Artikel wurde teils mit maschineller Unterstützung erstellt und vor der Veröffentlichung von der Redaktion sorgfältig geprüft. Foto: Fabian Strauch

Stell dir vor, du kommst morgens in deinen Schweinezucht-Betrieb und stellst fest, dass einige deiner Hausschlacht-Schweine über Nacht verschwunden sind! Genau das ist einem Schlachter in Urleben passiert.

In einer dreisten Aktion haben Unbekannte neun Schweine entwendet und sind mit ihrer tierischen Beute spurlos verschwunden. 

Thüringer Schweine sind weg

Du kennst das Sprichwort „Schwein gehabt“? In diesem Fall hatten die Diebe definitiv Schwein, denn sie konnten neun Haus-Schlachtschweine aus einem Betrieb in Urleben entwenden. Stell dir die Szene vor: Ein Schweinezucht-Betrieb, wo die Tiere normalerweise sicher in ihren Stallungen stehen, wird zum Schauplatz eines ungewöhnlichen Diebstahls.

So berichtete die Polizei Nordhausen am Dienstag (30. Januar), dass die Täter mit einer Menge Dreistigkeit das Betriebsgelände betraten. Sie öffneten einfach eine Stallung und verluden die ahnungslosen Schweine. Die Diebe waren nicht nur dreist, sondern offenbar auch schlau. Sie manipulierten den Belegungsplan der Stallungen, so dass der Diebstahl nicht sofort auffiel. Eine hinterlistige Taktik, die zeigt, dass die Täter wussten, was sie taten.


Mehr News:


Die Landespolizeiinspektion Nordhausen hat die Ermittlungen aufgenommen und ist auf der Suche nach den frechen Schweinedieben. Wenn du Hinweise hast, zögere nicht, dich bei der Polizei zu melden. Jeder noch so kleine Tipp kann helfen, die Täter zu schnappen.

Dieser Artikel wurde teils mit maschineller Unterstützung erstellt und vor der Veröffentlichung von der Redaktion sorgfältig geprüft.

Dieser Artikel wurde teils mit maschineller Unterstützung erstellt und vor der Veröffentlichung von der Redaktion sorgfältig geprüft.