Veröffentlicht inThüringen

Thüringen: Suff-Oma baut schweren Baum-Unfall! Zeugen berichten von gefährlichen Szenen

Eine betrunkene Seniorin hat in Thüringen für gefährliches Chaos auf den Straßen gesorgt. Die Suff-Fahrt endete vor einem Baum.

© Stefan Eberhardt | medien-partne

Alkohol: Bei diesem Promillewert bist du tot – eigentlich...

Wie viel Promille kann ein Mensch eigentlich vertragen?

In Thüringen ist eine 74-jährige Frau mit ihrem Auto gegen einen Baum gekracht. Die Seniorin hatte offenbar vor ihrer Fahrt etwas zu tief ins Glas geschaut.

Zeugen haben die Suff-Fahrt durch Kranichfeld in Thüringen beobachtet und von gefährlichen Szenen berichtet. Dass weder die 74-Jährige noch andere Teilnehmer ihr Leben verloren haben, grenzt an ein Wunder.

Thüringen: Chaos-Fahrt durch Kranichfeld

Wie ein Thüringen24-Reporter berichtet, ist die 74-jährige Frau mit ihrem Ford am Samstag (27. Januar) in Kranichfeld unterwegs gewesen. Zeugen wurden auf die Seniorin durch ihren auffälligen Fahrstil aufmerksam. Andere Autofahrer mussten ihr ausweichen – es kam zu gefährlichen Szenen.

+++ Thüringer Stadt ändert sich für immer! Historisches Haus wird dem Erdboden gleichgemacht +++

Ein Kia-Fahrer musste demnach auf Höhe des Parkplatzes „Am Anger“ auf den Fußweg fahren, um nicht mit dem Ford der Seniorin zusammenzukrachen. Doch die Frau kümmerte der Zwischenfall wohl wenig. Sie setzte ihre Fahrt einfach fort – sie krachte anschließend mit dem Ford durch ein Geländer.

Thueringen
Diese Suff-Fahrt hätte in Thüringen weitaus schlimmer enden können. Eine Seniorin sorgte auf den Straßen für Chaos. Foto: Stefan Eberhardt | medien-partne

Auf Höhe der Kurve zur Stedtener Straße fand ihre Chaos-Fahrt dann ein abruptes Ende: Die Seniorin prallte mit ihrem Wagen frontal gegen einen Baum. Augenzeugen eilten der Frau sofort zur Hilfe, bis der Rettungsdienst kam. Anschließend brachten man sie in ein Klinikum nach Bad Berka.

Unfall hätte im Fluss enden können

Der Unfall hätte für die 74-Jährige weitaus tragischer enden können. Hätte sie etwas weiter nach links gelenkt, wäre sie sehr wahrscheinlich direkt in das Geländer der Ilm-Brücke gefahren. Vermutlich wäre sie dann mit ihrem Ford in den Fluss gestürzt.


Mehr News:


Die Feuerwehr Kranichfeld sperrte die Unfallstelle ab und stellte den Brandschutz sicher. Die Polizei hat jetzt die Ermittlungen aufgenommen. Wie viel die Seniorin tatsächlich getrunken hat, muss jetzt im Krankenhaus geklärt werden.