Veröffentlicht inThüringen

Thüringer geht mit Hund Gassi und wird von Auto erfasst – jetzt kämpft er um sein Leben

Ein Mann ist mit seinem Hund Gassi gegangen, als er plötzlich von einem Auto erwischt wurde. Jetzt kämpft der Thüringer um sein Leben. Alle Infos:

© IMAGO/ teamwork

Gewahrsam? Festnahme? Was diese Polizei-Begriffe wirklich bedeuten

Wir verschaffen dir einen Überblick:

Tragische Szenen aus Thüringen!

Ein 73-Jähriger ist im dunklen Morgengrauen mit seinem Vierbeiner Gassi gegangen. Dabei kam es jedoch zu einem schlimmen Unfall. Jetzt kämpft der Mann um sein Leben. Was sich genau auf den Straßen Thüringens ereignet hat, liest du hier.

Thüringen: 73-Jähriger lebensbedrohlich verletzt

Das Unglück ereignete sich am Montagmorgen (22. Januar) auf der Naumburger Straße in Hermsdorf (Thüringen). Der 73-Jährige war mit seinem Hund Gassi und wollte gerade die besagte Straße überqueren, als er von einem Auto erfasst wurde. Darüber berichtet die Polizei in einer Mitteilung.

+++ Thüringer Unternehmer bei Potsdam-Geheimtreffen? Jetzt drohen heftige Konsequenzen +++

Obwohl die Fahrerin des Wagens noch versuchte zu Bremsen, konnte sie den Zusammenstoß nicht verhindern. Der 73-Jährige krachte gegen die Windschutzscheibe und wurde schlussendlich auf die Fahrbahn geschleudert. Mit diversen Brüchen, Nacken- und Kopfverletzungen wurde er in ein Krankenhaus gebracht. Dort kämpft er nun ums Überleben.


Mehr News:


Die Unfallstelle in Hermsdorf wurde durch einen Gutachter untersucht. Die Frau wurde seelsorgerisch betreut und ihr Auto sichergestellt. Der Hund des Mannes blieb bei dem Zusammenstoß unverletzt.