Veröffentlicht inThüringen

Wetter in Thüringen: Winter Ade? Experte mit überraschender Februar-Prognose

Das Thüringer Wetter ist winterlich – doch bleibt das so? Worauf wir uns in den nächsten Wochen einstellen müssen, liest du hier.

© IMAGO/Smith

Die heftigsten Wetterlagen in Thüringen seit 1990

Dauerregen, Sturm oder Rekord-Hitze: Das waren die heftigsten Wetterlagen in Thüringen seit 1990.

Das Wetter in Thüringen sorgt bei Winter-Fans im Moment für absolute Begeisterung: Schnee-Landschaften und klirrende Kälte verwandeln den Freistaat in ein echtes Winter-Wonderland. Wintersportler und Schnee-Wanderer dürften an diesem Wochenende voll auf ihre Kosten kommen. Am Samstag (20. Januar) soll es sogar richtig sonnig werden – optimales Winterwetter. Sonntags (21. Januar) ziehen dann wieder Wolken auf.

Doch bleibt das Wetter in Thüringen so winterlich? Wetterfrosch Dominik Jung von wetter.net hat dazu leider keine guten Nachrichten: Denn statt Schneezauber ist schon bald wieder Tauwetter im Freistaat angesagt. Könnte der Winter trotzdem zurückkehren?

Wetter in Thüringen: „Ende des winterlichen Intermezzos in Sicht“

Es ist Rodel-Wetter in Thüringen! Zahlreiche Schnee-Fans dürften sich an diesem Wochenende auf den Weg in den Thüringer Wald machen, um mit dem Schlitten die verschneiten Hänge herunter zu sausen. Doch die Begeisterung wird nicht lange anhalten: Bereits am Montag (22. Januar) ist schon wieder ein Wetter-Umschwung angesagt. Die Einschätzung des Meteorologen Dominik Jung: „Das Ende des winterlichen Intermezzos ist schon in Sicht“.

+++ Thüringen wird zum Winter-Wunderland! Wohin sich ein Rodel-Ausflug RICHTIG lohnt +++

„Viel Sturm, viel Regen, viel milde Luft“, meint der Wetter-Experte weiter. Das bedeutet: Nach dem Wochenende müssen wir mit einer „Wetter-Wende“ rechnen: Die Wolken bleiben und die Temperaturen steigen. Milde 8 Grad werden ab Montag (22. Januar) im Freistaat erwartet und sorgen für Tauwetter. Mittwochs (24. Januar) spült dann schließlich Regen die letzten Winter-Reste weg.

Winter-Comeback im Freistaat?

Und es könnte zudem stürmisch werden in Thüringen. Denn neben Regen hat das Wetter auch Sturmböen im Gepäck – diese ziehen dann aus dem Südwesten bis hoch in den Freistaat. Zum nächsten Wochenende hin soll es dann wieder etwas abkühlen. „Der Februar dürfte weder zu kalt ausfallen, noch zu warm. Es sollte im Grunde ein völlig normaler Februar werden“, meint Dominik Jung. Bedeutet das, dass ein Winter-Comeback in Sicht ist?


Mehr News:


„Es ist eine trockene Abkühlung, die uns bevorsteht“, führt der Wetter-Frosch weiter aus. Das bedeutet, dass wir in nächster Zeit erstmal mit einem „niederschlagsarmen“ Wetter rechnen können. Es könne zwar wieder kälter werden, doch die Aussicht auf Schnee sei eher niederschmetternd. Die Temperaturen werden sich durchschnittlich bei 4 bis 8 Grad halten. Eine herbe Enttäuschung für alle Winter-Fans: Der Winter zieht sich ab Montag erstmal zurück und kommt nach Prognose des Europäischen Wettermodells wohl auch erstmal nicht wieder.