Veröffentlicht inThüringen

Thüringerin wird von Blitz getroffen – und überlebt! „Schlag am ganzen Körper gespürt“

Eine Thüringerin wurde während ihres Work-and-Travel-Jahres in Australien vom Blitz getroffen – und überlebte! Jetzt erzählt sie über die Schock-Sekunden.

© IMAGO / AAP

Notruf! So reagiert man richtig

Bei Notfällen wie Unfall, Schlaganfall oder Herzinfarkt bricht schnell Panik aus. Doch ein paar Tipps helfen, besonnen zu bleiben und richtig zu handeln.

Es sind Erlebnisse, die die 24-jährige Michelle ihr Leben lang nicht vergessen wird. Ein Ausflug während ihres Work-and-Travel-Jahres in Australien endete für die Thüringerin um ein Haar in einem Blitz-Fiasko.

Sie wurde zwar erwischt, aber wie durch ein Wunder nur leicht verletzt. Gegenüber der „Thüringer Allgemeinen“ erzählt sie jetzt über die Schock-Sekunden – und wieso sie ihr Leben für immer verändert haben.

Thüringerin erlebt traumatisches Erlebnis

Es klingt nach einem perfekten Tagestrip: Mit Freunden wollte Michelle in die berühmten Blue Mountains wandern – das ist ein Gebirge im australischen Bundestaat New South Wales, in dem etliche Eukalyptusbäume wachsen. Sie sondern Eukalyptusöl ab, das dann verdunstet und für einen mystischen blauen Schimmer sorgt. Deshalb der Name. Unter Touristen ist der Nationalpark weltberühmt.

+++ Thüringer Wald: Beliebtes Ausflugsziel erstrahlt in besonderer Winterpracht! Aber sie ist mit Vorsicht zu genießen +++

„Alle Touristen, die in Sydney sind, fahren für ein oder zwei Tage in die Blue Mountains“, erzählt Michelle der „Thüringer Allgemeinen“. Ein Abenteuer ist das eigentlich nicht. Die Strecke ist gut ausgebaut, sogar mit Treppen und Geländer. Aber gerade letzteres sollte der Thüringerin zum Verhängnis werden. Denn sie sind zum Teil aus Metall.

„Verdunkelten binnen weniger Minuten die Sonne“

„Als wir uns auf den Weg nach oben machten, zogen am bislang blauen Himmel erst ein paar Wolken auf, dann verdunkelten sie binnen weniger Minuten die Sonne und ließen urplötzlich einen Sturzregen auf uns niederprasseln“, so die Thüringerin gegenüber der Zeitung. Dabei war für den Tag eigentlich strahlender Sonnenschein vorausgesagt!

+++ Thüringer Unternehmen stellt Mitarbeitern Sonntagsfrage – und löst riesige Debatte aus +++

Plötzlich donnerte es – heftig und wuchtig. Der Blitz muss keine zwei Meter neben der Gruppe von Freunden eingeschlagen sein. „Ich habe den elektrischen Schlag am ganzen Körper gespürt, habe grelles Licht und Rauch gesehen und bin umgefallen“, so die Thüringerin. Es folgten weitere Blitzeinschläge – und eine panische Flucht ins Besucherzentrum.


Mehr News:


Michelle kam anschließend in ein Krankenhaus, wo die Ärzte mehrere Verletzungen feststellten. Die Thüringerin hat während des Blitzeinschlages ein Handy-Video gefilmt. Das kannst du dir in voller länger auf der Seite der „Thüringer Allgemeinen“ anschauen (hier geht’s weiter). Dort lernst du auch im Detail, wie Michelle heutzutage mit ihrer traumatischen Erfahrung umgeht.