Veröffentlicht inThüringen

Thüringen: Jaguar-Fahrer stirbt hinterm Steuer! Für ihn kommt jede Hilfe zu spät

In Gera (Thüringen) ist ein Jaguar-Fahrer offenbar während der Fahrt verstorben. Was wir bisher über den Fall wissen:

© Björn Walther

Wie verhalte ich mich bei einem Unfall richtig?

Im Jahr 2022 sind in Deutschland mehr als 360.000 Personen durch Verkehrsunfälle zu Schaden gekommen. Wir zeigen, wie du dich verhalten solltest, wenn du Zeuge eines Unfalls wirst.

Tragisches Unglück in Gera (Thüringen)! Ein Jaguar-Fahrer ist hier während der Fahrt gestorben und mit einem anderen Auto kollidiert.

Die Rettungskräfte versuchten den Mann nach dem Unglück in Thüringen noch zu reanimieren. Für ihn kam aber jede Hilfe zu spät.

Thüringen: Fahrer tödlich verunglückt

Der Vorfall ereignete sich am Montag (20. November) um etwa 14.20 Uhr in der Rathenaustraße in Gera-Debschwitz. Zunächst gingen die Einsatzkräfte von einem medizinischen Notfall aus, der für den Unfall verantwortlich gewesen sein könnte. Später bestätigte die Polizei: Der Mann starb eines natürlichen Todes, bevor der Unfall eingetreten war. Der Jaguar krachte anschließend in ein weiteres Auto, das am linken Straßenrand geparkt war. Beide Autos wurden dadurch beschädigt.

Als erste Helfer eintrafen, fanden sie den Fahrer leblos im Wagen vor. Sein Fuß drückte das Gaspedal voll durch, sodass die Hinterräder durchdrehten. Die Polizei schlug schließlich die Scheibe ein und konnte den Mann so aus dem Jaguar bergen. Die Besatzung eines Rettungswagens versuchte den Mann noch wiederzubeleben – aber ohne Erfolg.

thueringen
Für den Jaguar-Fahrer kam nach dem schrecklichen Unglück in Gera (Thüringen) jede Hilfe zu spät. Foto: Björn Walther

Mehr News:


Ein Notarzt vor Ort diagnostizierte schließlich, dass der Mann einen natürlichen Tod gestorben ist.