Veröffentlicht inThüringen

Wetter in Thüringen: Experte mit überraschender Prognose – „Lange wird das Spiel nicht anhalten“

In Thüringen bleibt das Wetter regnerisch-mild. Doch eine Ausnahme am Wochenende gibt es. Kündigt sich da etwa der Winter an?

In Thüringen bleibt das Wetter regnerisch-mild. Doch eine Ausnahme am Wochenende gibt es. Kündigt sich da etwa der Winter an? (Symbolbild)
u00a9 IMAGO/ITAR-TASS

5 Tipps für den Wintereinbruch

In Thüringen schlägt das Wetter wieder wild um sich. Die Wintersaison kündigt sich endgültig an.

Bald könnten die Schneeflocken auch bis ins Flachland tanzen.

Wetter in Thüringen: Eine Ausnahme

Das Wetter in Thüringen bleibt erstmal unverändert regnerisch und windig, mit recht milden Temperaturen. Bis zum Wochenende zieht ein Regenschleier aus westlicher Richtung über den Freistaat hinweg. Trotzdem bleiben die Temperaturen recht mild, bei um die 12 Grad. Damit ist der diesjährige November bis jetzt der Wärmste seit 1880, sagt Wetterexperte Dominik Jung.

+++ Thüringen: Polizei nimmt Linke-Szene ins Visier! Etliche Razzien vor allem im Freistaat – „Keine Toleranz“ +++

Die Wettervorhersage für das kommende Wochenende (11. und 12. November) unterscheidet sich jedoch deutlich von dem Rest des Monats. Es könnte kurz echt winterlich werden. Die Schneegrenze singt auf 700 Meter. In den höheren Lagen kann man also schon den ersten Schneeflocken-Tanz erleben. Doch am Montag ist der Spuk in Sachen Schneefall auch schon wieder vorbei und es wird wärmer.

Thüringen: Kurzes Winter-Intermezzo

Doch so richtig möchte der Winter in Thüringen noch nicht einkehren. Am Montag (13. November) geht es wieder weiter mit – wer hätte es gedacht – Regen. In einigen Regionen Deutschlands fallen bis zu 60 Liter Regen pro Quadratmeter. Da hat der Osten Deutschlands noch Glück. Hier sind nur rund fünf Liter Niederschlag pro Quadratmeter angesagt.


Mehr News:


Leider ist erstmal kein Ende des Regens in Sicht. Bis zum 24. November bleibt die Tief-Wetterfront aus dem Westen stark. Wir müssen uns auf 80 bis 140 Liter Regen pro Quadratmeter einstellen. Auch der Wind nimmt wieder fahrt auf.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von YouTube, der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

Die Temperaturen sinken langsam unter die zehn Grad. Die Sonne lässt sich bedauerlicherweise nur selten blicken. Nachts kann man sogar schon mit Bodenfrost rechnen. Halte also deine Gummistiefel, Regenschirme und Windjacke bereit. Und denke an die Winterreifen!