Veröffentlicht inThüringen

Nena in Thüringen: Jetzt ist es raus – „Ich bin gerade so glücklich“

Mega-Nachricht für Nena-Fans! Die ersten Daten für die Open-Air-Tour 2023 wurden jetzt bekannt gegeben. Auch ein Termin in Thüringen ist dabei.

© IMAGO / Future Image

Powerfrau Nena:

Unser Pop-Star aus den 80ern

Kaum zu glauben: Im nächsten Jahr fliegen die „99 Luftballons“ von Nena schon ganze vierzig Jahre um die Welt. Also Zeit zu feiern – und auch ihre Fans aus Thüringen dürfen jubeln.

Nena hat jetzt die ersten Termine für ihre „Wir gehören zusammen“-Tour im nächsten Jahr veröffentlicht – und ja: Auch ein Termin in Thüringen ist mit von der Partie.

Nena kündigt Open-Air Konzert in Thüringen an

„Solange ich auf der Bühne stehe, wird es kein Nena-Konzert ohne die Luftballons geben“, sagt die 62-Jährige. „Ich liebe dieses Lied.“ Kein Wunder, gilt der Song doch bis heute als der wohl erfolgreichste Hit der Neuen Deutsche Welle und war einer der wenigen, der auch international für ein Beben in den Charts sorgte.

Entsprechend durfte er seit seiner Veröffentlichung auch auf keinem Konzert fehlen. Allerdings gab es eine Zeile, über die Nena gerne auch mal stolperte: „Ich sehe die Welt in Trümmern liegen.“ Es wollte nicht so richtig passen. Klar, als Künstler verändert man sich auch, sieht die Welt mit anderen Augen. Plötzlich gingen Weltsicht und Text vollkommen auseinander. „Und irgendwann bei einem Konzert passierte es wie von selbst“, erzählt die „Nur geträumt“-Sängerin.

Hier kriegst du Tickets für Nena in Thüringen

„Es waren nur zwei kleine Worte, die es brauchte. Steitdem singe ich: ‚Ich seh die Welt noch NICHT in Trümmern liegen!‘“ Eine kleine Veränderung, die einen riesigen Unterschied ausmachte. „Ich glaube an uns Menschen“, sagt Nena, „und vertraue darauf, dass wir alle tief in unseren Herzen wissen: Wir gehören zusammen.“


Mehr News:


So war der Tournee-Name gefunden. Zwölf Bühnen in ganz Deutschland will die 62-Jährige im nächsten Jahr rocken. Am 9. Juli auch die Sparkassen-Bühne im Hofwiesenpark in Gera. Viele Fans sind angesichts der Türankündigung völlig aus dem Häuschen. „Ich bin gerade so glücklich“, schreibt beispielsweise jemand bei Instagram. Und andere kommentieren, für welchen Ort sie sich Tickets kaufen wollen.

Doch es tummeln sich nicht nur diejenigen in der Kommentarspalte, die sich über die Tour freuen. Auch kritische Stimmen mischen sich vereinzelt unter die Kommentare. Der Grund: Nena hatte sich im vergangenen Jahr kritisch zu den Corona-Maßnahmen geäußert. Auch bei einem Konzert in Apolda. Das war 2021.

Doch bei ihrem letzten Auftritt beim ARD-Schlagerjubiläum zeigte sie sich zurückhaltender. Sie war der Überraschungsgast, um Florian Silbereisen mit dem Song „Wunder geschehen“ einen Herzenswunsch zu erfüllen. Und das gelang ihr allemal. „Dieses Lied bedeutet mir wahnsinnig viel“, betonte der Schlagerstar. Für kritische Gedanken war auf der Bühne am Wochenende kein Platz.

Die Sängerin erklärte, dass sie einfach „Freude leben“ wolle – und dazu gehört wohl auch eine neue Tour. In den nächsten Wochen will sie noch weitere Termine bekannt gegeben.