Veröffentlicht inSport-Mix

Formel 1: Lewis Hamilton klammert sich an den letzten Strohhalm! Passiert es wirklich?

Seit Jahren sieht es für Lewis Hamilton in der Formel 1 nicht gut aus. In den kommenden Monaten bietet sich ihm die letzte Chance.

Lewis Hamilton kann in der Formel 1 wieder jubeln.
© IMAGO/Jan Huebner

Lewis Hamilton: das ist die Karriere des siebenfachen Weltmeisters

Sir Lewis Hamilton ist siebenfacher Formel-1-Weltmeister. Wir zeigen dir in diesem Video seine Karriere. Lewis Hamilton wurde am 7. Januar 1985 in Stevenage in England geboren.

Ja, es war wirklich wahr. Beim vergangenen Rennen der Formel 1 in Spanien rieben sich viele Mercedes Fans verwundert die Augen. Da stand doch tatsächlich Lewis Hamilton als Drittplatzierter auf dem Podest – zum ersten Mal seit Oktober 2023.

+++ Fan-Traum geht endlich in Erfüllung – aber keiner will es wahrhaben +++

Die Podiumsplatzierung ist ein Zeugnis des großen Aufschwungs, den Mercedes gerade hinlegt. In der Formel 1 kommt man Ferrari, Red Bull und McLaren wieder näher. Gut auch für Hamilton. Reißt seine lange Durststrecke noch in dieser Saison?

Formel 1: Schmach wirkt nach

Noch heute erinnert der siebenmalige Weltmeister nur zu gerne daran, dass ihm der achte 2021 gestohlen wurde. In einem dramatischen Finale traf der damalige Rennleiter Michael Masi eine folgenschwere Entscheidung, von der letztlich Max Verstappen profitierte.

+++ Alpine verkündet Fahrer-Entscheidung! Mick Schumacher schaut ganz genau hin +++

Die Schmach von Abu Dhabi wirkt bis heute nach. Es war der Moment, an dem Hamiltons bis heute anhaltende Sieglos-Serie startete. In großen Teilen lag das auch an den zahlreichen Problemen, die Mercedes mit der neusten Autogeneration der Formel 1 plagen. In den letzten beiden Saisons war er schlicht nicht konkurrenzfähig.

Aufschwung kommt

Auch aus ein wenig Verzweiflung entschied sich Hamilton Anfang des Jahres für einen Wechsel zu Ferrari. Dort wollte er spätestens wieder gewinnen. Plötzlich sieht es jedoch so aus, als könnte das eintreten, was vor einigen Wochen noch undenkbar wirkte: ein Abschiedssieg bei und mit Mercedes.


Noch mehr Nachrichten liest du hier:


Die Silberpfeile haben ihren Problemen den Kampf angesagt. Das Ergebnis: In Kanada raste George Russell auf die Pole-Position und aufs Podium und in Spanien Hamilton aufs Podest. Von McLaren und Red Bull ist man in Sachen Renngeschwindigkeit zwar noch ein Stück entfernt, aber der Abstand schrumpft.

Formel 1: Doch noch ein Hamilton-Sieg?

Damit steigen auch die Chancen, dass es tatsächlich noch einen Hamilton-Sieg zum Abschluss seiner Mercedes-Ära gibt. Es wäre zumindest ein versöhnlicher Abschluss, wenn sich die Wege zur neuen Saison trennen. Insgesamt 14 Rennen stehen in diesem Jahr noch aus.