Veröffentlicht inFussball

Niederlande: Ohne de Jong – das ist Niederlandes EM-Kader

Die Niederlande muss bei der EM 2024 auf Frenkie de Jong verzichten. Hier bekommst du einen Überblick über den EM-Kader.

Niederlande
© IMAGO/Revierfoto

Das sind die Favoriten auf den EM-Titel 2024

In diesem Video zeigen wir dir, wer die Favoriten auf den EM-Titel 2024 in Deutschland sind.

Die niederländische Nationalmannschaft hat ihren Kader für die EM 2024 bekannt gegeben. Dieses Team wird in den kommenden Wochen und Monaten unter intensiver Beobachtung stehen. Spieler, die es in den Kader geschafft haben, erleben eine der spannendsten Phasen ihrer Karriere.

Während einige Routiniers erwartet wurden, gibt es auch einige überraschende Neuzugänge und ebenso bemerkenswerte Nicht-Nominierungen, die für Gesprächsstoff sorgen. Die EM 2024 wird zweifellos ein Highlight im Kalender der Fußballfans und bietet den Spielern eine Bühne, um ihr Talent zu zeigen und für ihre Nation zu kämpfen.

Niederlande: Das ist der EM-Kader

Torhüter: Im Kader der niederländischen Nationalmannschaft für die EM 2024 befinden sich drei Torhüter, die alle eine beeindruckende Saison hinter sich haben. Die erste Wahl im Tor ist Mark Flekken, der sich in der Bundesliga als einer der besten Torhüter etabliert hat. Ihm zur Seite stehen Justin Bijlow und Bart Verbruggen, die beide in der heimischen Eredivisie starke Leistungen gezeigt haben.

Die Nicht-Nominierung von Tim Krul sorgt jedoch für Aufsehen. Der erfahrene Keeper, der bei der letzten Weltmeisterschaft eine wichtige Rolle spielte, wurde überraschend nicht berücksichtigt. Dies könnte auf seine zuletzt schwankenden Leistungen oder strategische Entscheidungen des Trainerteams zurückzuführen sein.

Abwehr: Die Verteidigung der niederländischen Nationalmannschaft für die EM 2024 setzt sich aus einer Mischung aus erfahrenen Spielern und jungen Talenten zusammen. Virgil van Dijk, der Kapitän und Abwehrchef, wird eine zentrale Rolle spielen. An seiner Seite sind Spieler wie Matthijs de Ligt und Nathan Aké, die bereits internationale Erfahrung mitbringen und die Abwehr stabilisieren sollen. Mit dabei sind außerdem Stefan de Vrij, Daley Blind und Micky van de Ven. Auf der Außenbahn ist die Niederlande mit Ian Maatsen, Jeremie Frimpong, Denzel Dumfries und Lutsharel Geertruida stark besetzt.

Mittelfeld: Im Mittelfeld der niederländischen Nationalmannschaft für die EM 2024 dominieren Spieler, die sowohl Kreativität als auch Defensivstärke mitbringen. Die zentrale Rolle nimmt Tijjani Reijnders vom AC Mailand ein, da Anführer Frenkie de Jong seine Teilnahme kurzfristig verletzungsbedingt absagen musste. Neben ihm sind Spieler wie Jerdy Schouten, Georginio Wijnaldum und Ryan Gravenberch, die sowohl defensiv als auch offensiv Akzente setzen können. Diese Kombination aus Spielintelligenz und physischer Präsenz soll das Rückgrat des niederländischen Spiels bilden.

Ein weiterer spannender Aspekt ist die Nominierung von Joey Veerman, der durch starke Leistungen in der Eredivisie auf sich aufmerksam gemacht hat. Seine Fähigkeit, das Spiel zu kontrollieren und Pässe in die Tiefe zu spielen, könnte dem Team zusätzliche Optionen bieten.

Die Entscheidung, Donny van de Beek nicht zu nominieren, sorgt hingegen für Diskussionen. Trotz seiner vergangenen Erfolge und seiner Fähigkeit, wichtige Tore zu erzielen, scheint er nicht ins aktuelle taktische Konzept zu passen. Diese Auswahl zeigt die Komplexität und die schwierigen Entscheidungen, die das Trainerteam bei der Zusammenstellung des Kaders treffen musste.


Das könnte dich auch interessieren:


Angriff: Der Angriff der niederländischen Nationalmannschaft für die EM 2024 ist gespickt mit Spielern, die für ihre Torgefährlichkeit bekannt sind. Memphis Depay, der Topscorer des Teams, wird eine Schlüsselrolle spielen und die Hauptlast des Angriffs tragen. Neben ihm sind Spieler wie Cody Gakpo und Steven Bergwijn, die durch ihre Schnelligkeit und Dribbelstärke die gegnerischen Abwehrreihen in Bedrängnis bringen sollen. Diese Angriffsreihe verspricht Dynamik und Torgefahr, was für die Niederlande entscheidend sein könnte. Mit dabei sind außerdem Joshua Zirkzee, BVB-Star Donyell Malen, Xavi Simons und Wout Weghorst.