Veröffentlicht inFussball

Kurz vor Deutschland – Schottland: Julian Nagelsmann platzt der Kragen – „Wie in der Schule hier“

Die Anspannung vor Deutschland – Schottland ist spürbar. Auch bei Julian Nagelsmann. Kurz vor dem Start der EM 2024 fährt er aus der Haut.

© IMAGO/Ulrich Hufnagel

Armin Laschet im EM-Interview: "Nagelsmann hat es gut hingekriegt"

Armin Laschet ist nicht nur Politiker, sondern auch leidenschaftlicher Fußballfan. Im Interview verrät er, worauf es aus seiner Sicht ankommt, damit Deutschland eine erfolgreiche EM spielt.

Monatelang hat sich das DFB-Team auf diesen Moment vorbereitet, jetzt ist er gekommen. Deutschland – Schottland, das Eröffnungsspiel der Heim-EM, steht unmittelbar bevor. Die Anspannung ist auf dem Höhepunkt. Das merkt man auch Julian Nagelsmann an.

Bei der Pressekonferenz am Tag vor Deutschland – Schottland haute der Bundestrainer direkt mal auf den Tisch. Im PK-Raum war es ihm zu laut. Das machte er den anwesenden Journalisten mit einer Ansage deutlich.

Deutschland – Schottland: Nagelsmann haut auf den Tisch

Jeden Tag veranstaltete der DFB in der Woche vor dem Start zur EM 2024 eine Pressekonferenz mit einem Spieler. Nun folgte die offizielle Uefa-PK – mit Julian Nagelsmann auf der Bühne. Auch der Bundestrainer ist vor dem Eröffnungsspiel nervös, das gab er offen zu. Die Anspannung war ihm auch anzumerken.

+++ Deutschland – Schottland: DFB-Horror zum EM-Auftakt? Schotten-Legende mit böser Vorahnung +++

Direkt zu Beginn des vielbeachteten Pressegesprächs gabs für die anwesenden Medienvertreter direkt mal eine Ansage. Nagelsmann unterbrach seine erste Antwort für ein Machtwort. Und das zog sofort.

„Wie in der Schule hier“

Während er erklärte, dass er und sein Team bereit seien für Deutschland – Schottland, fuhr der 36-Jährige plötzlich und unerwartet aus der Haut. Erst schaute er böse in die Runde, dann sagte er deutlich: „Empfinde nur ich das so oder ist es hier unfassbar unruhig? Schon, oder?“ Sofort kehrte betretenes Schweigen ein. „Danke“, sagte Nagelsmann nicht ohne Unterton und schob nach: „Wie in der Schule hier. Bisschen laut.“


Mehr News:


Das Lautstärke-Problem war auf einen Schlag gelöst. Genauso klar wurde damit aber auch die Anspannung, die der Bundestrainer vor diesem so wichtigen Turnier und besonders Deutschland – Schottland verspürt. Auch er weiß: Die Desaster von 2018, 2021 und 2022 begannen stets mit einer Auftaktniederlage. Die gilt es diesmal mit aller Macht zu verhindern.