Veröffentlicht inFussball

EM 2024: Deutschland macht es offiziell! Entscheidung gefallen

Vor der EM 2024 wird Deutschland noch zwei Testspiele absolvieren. Jetzt hat der DFB die Gegner offiziell bekannt gegeben.

EM 2024

Deutschlands irrer EM-Triumph 1996

Im Jahr 1996 holte die deutsche Nationalmannschaft ihren 3. EM-Titel. Wir zeigen Dir den irren Weg bis zum Triumph der damaligen DFB-Elf.

Am 14. Juni startet die EM 2024 in Deutschland. Wenige Monate vor dem Turnier hat der Deutsche Fußball-Bund (DFB) jetzt ein Geheimnis gelüftet: Die letzten Testspielgegner stehen fest.

Vor dem Start der EM 2024 trifft Deutschland noch auf die Ukraine (3. Juni) und Griechenland (7. Juni). Diese Entscheidung gab der DFB am Dienstag (19. März) offiziell bekannt.

EM 2024: Deutschland testet gegen Ukraine und Griechenland

Mit großer Spannung wird die Europameisterschaft im eigenen Land erwartet. Im März stehen zwei echte Härtetests an. Am Samstag (23. März) geht es gegen die Top-Nation Frankreich, drei Tage später am 26. März heißt der Gegner Niederlande.

+++ DFB: Bitterer Rückschlag für Nagelsmann-Liebling! Ist nun sogar die EM in Gefahr? +++

Nun steht auch fest, auf wen Deutschland wenige Tage vor dem Start der EM 2024 trifft. Am 3. Juni (20.45 Uhr live in der ARD) geht es für das DFB-Team in Nürnberg gegen die Ukraine. Am 7. Juni (20.45 Uhr live bei RTL) steht im Borussia-Park in Mönchengladbach der letzte Test vor dem Turnierstart an.

„Genau die richtigen Bewährungsproben“

Bundestrainer Julian Nagelsmann sagt über die Testspiele: „Wir müssen uns mit Blick auf die Europameisterschaft und unsere Gruppengegner auf verschiedene Spielstile und -systeme vorbereiten. Die Ukraine und Griechenland sind zwei kampfstarke, leidenschaftliche Mannschaften – mit Gegnern dieser Art hatten wir zuletzt unsere Schwierigkeiten. Deshalb sind diese beiden Teams nach den jetzt anstehenden Duellen mit den spielstarken Topnationen Frankreich und Niederlande genau die richtigen Bewährungsproben.“

Hinter der Auswahl der Austragungsorte steckt ebenfalls ein klarer Plan, wie Rudi Völler, Direkt der Nationalmannschaft, erklärt: „Wir gehen nach dem Trainingslager in Ostdeutschland ganz bewusst in zwei äußerst fußballbegeisterte Städte mit ganz viel Fußballtradition, die aber keine Spielorte der Heim-Europameisterschaft sind. Denn diese EURO ist eine EM für das ganze Land, und die Nationalmannschaft möchte ihre Fans überall in Deutschland auf dem Weg durch das Turnier mitnehmen.“


Das könnte dich auch interessieren:


Am 14. Juni (21 Uhr live im ZDF) startet die deutsche Nationalmannschaft mit dem Spiel gegen Schottland in die EM 2024. Die weiteren Gruppengegner sind Ungarn (19. Juni, 18 Uhr live in der ARD) und die Schweiz (23. Juni, 21 Uhr live in der ARD).