Veröffentlicht inVermischtes

dm: Alles steht Kopf – Kunden müssen sich komplett umstellen

Wollen wir, dass unsere Lieblings-Filiale von dm komplett auf den Kopf gestellt wird? Wir werden es herausfinden, denn das ist der Plan.

dm macht alles neu.
© IMAGO/Horst Galuschka

dm: Die Erfolgsgeschichte des Drogeriemarktes

Einkaufen ist ja eher eine lästige Angelegenheit. Doch das ist bei dm etwas anderes. Vor allem Frauen lieben das Einkauferlebnis in dem Drogeriemarkt ihres Vertrauens. Blöd nur, wenn hier jetzt alles auf den Kopf gestellt wird.

Was dm vor hat und was sich in den Filialen schon bald alles ändern wird, liest du bei uns. Es wird sicher nicht jedem gefallen.

dm: Filialen werden komplett umgekrempelt

Menschen sind Gewohnheitstiere – am besten sollte alles so bleiben, wie es ist. Das ist auf der einen Seite verständlich, gehen Veränderungen doch oftmals auch mit Ängsten oder zumindest einer Umstellung einher. Auf der anderen Seite können Veränderungen aber auch viel Positives mit sich bringen. Das dachte sich jetzt wohl auch die Drogeriemarktkette dm. Alles begann mit einem Pilotprojekt in einer Filiale in Karlsruhe. Die Neuerungen wurden in der hauseigenen Pressemittelung betitelt als „die dm-Welt von morgen“. Die Kunden betreten zuerst eine Art offene Piazza, die sie zum Rundgang durch die Beauty-Produkte führt. Die Fotoecke soll zum Chillen einladen. Auch die Kinderecke sowie die Haushaltswarenabteilung sind umgestaltet worden und optisch sofort erkennbar. Das Ganze soll eine Art „kognitive Landkarte“ ergeben.

Das könnte dich auch interessieren: ++ dm sorgt für Paukenschlag – Kunden können es nicht glauben ++

Doch was halten die Kunden von diesen Änderungen? Und sollen noch weitere Filialen folgen? Wir haben mal bei dm nachgefragt und spannende Antworten von Markus Trojansky, dem dm-Geschäftsführer für das Ressort Expansion, erhalten: „Zur Umgestaltung unserer Märkte erhalten wir von unseren Kundinnen und Kunden sehr großen Zuspruch und positive Resonanz. Das neue Ladenbild wird als inspirierend und emotional erlebbar wahrgenommen […] Die neuen Elemente und Spotlights in den Sortimentsvierteln dienen als Orientierungshilfen. […] Ganz im Sinne von ‚dm macht das Leben schön‘ wirken die Viertel im Laden als stimmige Einheit, was zu einem angenehmen Einkaufserlebnis führt.“

Der Drogeriemarkt hat sich viel vorgenommen

Und wie sieht die Zukunft in den weiteren Filialen von dm aus? Wird hier auch alles auf links gedreht? Trojansky macht deutlich, dass die derzeit 2.100 dm-Märkte bis 2029 mit dem neuen Ladenbild ausgestattet werden sollen.

Da hat sich die beliebte Drogeriemarktkette ja einiges vorgenommen. Bleibt zu hoffen, dass sich auch die anderen Kunden über die Neuerungen freuen werden.

Warum sich dm und Rossmann im erbitterten Konkurrenzkampf befinden und warum gerade die Kunden den Kürzeren ziehen, liest du >> hier.