Veröffentlicht inVermischtes

US-Amerikaner läuft an deutscher Lidl-Filiale vorbei – und fällt aus allen Wolken

Was ist dann da bei Lidl los? Ein US-Amerikaner versteht die Welt nicht mehr, als er vor einer Discounter-Filiale steht.

© IMAGO/Manfred Segerer

NoName-Produkte von Lidl und Aldi: Wer steckt wirklich dahinter?

Wer auch regelmäßig nach preiswerterer No-Name-Ware aus Discounter und Supermarkt schaut, weiß vielleicht schon, dass hinter den meisten Billigprodukten große Markenhersteller stecken. Wie man sie erkennen kann und konkrete Beispiele haben wir im Video zusammengestellt.

Auch in den USA kennt man Lidl. Allerdings hat der deutsche Kult-Discounter dort noch nicht den selben Stand wie hierzulande – schließlich haben die Amis nur rund 180 Filialen und damit mehr als 3.000 weniger als die Deutschen. Wenn man als deutscher Tourist in den USA also auf einen Lidl in erreichbarer Nähe hofft, muss man sich wohl oder übel auf eine Enttäuschung einstellen.

Umgekehrt sieht das natürlich ganz anders aus: Ein US-Amerikaner, der sich in Deutschland aufhält, wird wohl kaum durch eine größere deutsche Stadt schlendern können, ohne nicht an mindestens einer Lidl-Filiale vorbeizukommen.

So auch US-Influencer „Ryaneatss“, der auf seinen Kanälen Videos über sein Leben in Deutschland zeigt und seine Eindrücke über ganz alltägliche Dinge – vorrangig kulinarischer Natur – preisgibt. Und auch beim Thema Lidl erlebt er Dinge, die für ihn als Amerikaner zunächst nur schwer zu verstehen sind…

US-Amerikaner steht verdutzt vor deutschem Lidl

Ein Fan von Lidl ist Ryan auf jeden Fall schon – vor allem die Mineralwasser-Eigenmarke Saskia hat es dem US-Amerikaner angetan. In einem seiner neuen Videos steht der Influencer vor einer Lidl-Filiale, nimmt einen Schluck des erfrischenden Wassers – muss dann aber auf einen Fakt hinweisen, der ihn als US-Amerikaner bei seinem aktuellen Lidl-Trip mehr als stutzig machte.



Die Lichter im Laden sind aus, keine Kunden parken vor der Filiale, drinnen ist kein Mitarbeiter zu sehen – was ist da denn los?

Lidl-Filiale sonntags geschlossen

Nun, für uns in Deutschland ist die Antwort schnell klar: Es ist Sonntag und der Lidl hat geschlossen. Ryan kennt dieses Konzept jedoch aus den USA nicht, wo viele große Supermärkte nicht nur 7 Tage die Woche, sondern auch 24 Stunden rund um die Uhr geöffnet haben. Entsprechend verdutzt steht er nun vor den verschlossenen Lidl-Türen.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Instagram, der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

Entsprechend neugierig will er von seiner Community wissen, wie sie das Konzept von Ladenschließungen an Sonntagen findet. Er selbst kann sich – so ungewohnt es für ihn auch ist – mit der Idee eines ruhigen Tages anfreunden, den man eher für Zeit mit Familie und Freunden nutzen kann.