Veröffentlicht inVermischtes

Lotto-Gewinner staubt Millionen-Gewinn ab – mit dieser Reaktion von seiner Cousine hätte er nie gerechnet

Ein Lotto-Gewinner hatte das ganz große Los gezogen und den Jackpot geknackt. Was seine Cousine dann aber macht, ist einfach nur gemein.

Lotto-Gewinner wird schwer von seiner Cousine enttäuscht.
© IMAGO/Bihlmayerfotografie

Eurojackpot: Das sind die 5 höchsten Gewinne aller Zeiten in Deutschland

Beim Eurojackpot wurden bereits einige Menschen zu Millionären gekürt. Auf die Gewinner wartet nicht selten ein dreistelliger Millionen-Betrag. Wir zeigen dir die fünf höchsten Jackpot-Gewinne in Deutschland.

Eine unglaubliche Geschichte, welche die Gier der Menschen ganz gut beschreibt. Ein Lotto-Gewinner hatte das ganz große Los gezogen und den Millionen-Gewinn abgeräumt. Als er dann aber seine Cousine um einen Gefallen bat, wurde er bitter enttäuscht. Mit dieser Reaktion hatte er nicht gerechnet.

Lotto-Gewinner bittet seine Cousine um diesen Gefallen

So ein Lotto-Gewinn verändert das ganze Leben. Plötzlich kann man sich alles kaufen, wovon man früher nur träumen durfte. Es hat aber auch seine negativen Seiten. Es stellt die Beziehungen zu Freunden und Verwandten ganz schön auf die Probe. Plötzlich kann man nicht mehr jedem uneingeschränkt trauen. Das hat jetzt auch ein Lotto-Gewinner zu spüren bekommen.

+++ Lotto: Chef verspicht Mitarbeiterin halbe Million – doch die hat ein großes Geheimnis +++

Durch ein Rubbellos gewann ein Amerikaner eine Million US-Dollar. Weil er aber anonym bleiben wollte, fragte er seine Cousine Iris Amador Argueta, ob sie für ihn den Gewinn in New York abholen könnte. Als Gegenleistung versprach er ihr 50.000 Dollar. Die 34-Jährige stimmte dem Angebot zu und machte sich auf den Weg nach New York, um den Gewinn abzuholen, berichtet der „Mirror“. Was sie aber stattdessen machte, ließ den Lotto-Gewinner sprachlos zurück.

Eigene Cousine hintergeht den Lotto-Gewinner

Die 34-Jährige hielt sich an den ersten Teil der Vereinbarungen und löste den Gewinnschein in der Lotterie ein. Als sie ihren Cousin allerdings einige Zeit später besuchte, überreichte sie ihm gefälschte Lotto-Papiere. Anstatt des Lotto-Gewinns von einer Million Dollar gab sie an, dass er nur 20.000 Dollar gewonnen hätte.

Um dem Ganzen noch die Krone aufzusetzen, überreichte Argueta ihm einen Umschlag, in dem gerade mal 10.000 Dollar enthalten waren. Den Rest des Geldes würde sie für Steuern aufbewahren. Der Schwindel wurde aber aufgedeckt als es eine Pressemitteilung der New Yorker Lotterie „NYS Lottery“ gab.


Mehr News:


Dort stand, dass die 34-Jährige den vollen Gewinn bei der Lotterie beansprucht hätte und dass sie sich dazu entschieden hat, eine Pauschalauszahlung von 537.440 US-Dollar nach Steuern zu erhalten.

Als der rechtmäßige Lotto-Gewinner davon erfuhr, rief er sofort seine Cousine an, um sie zur Rede zu stellen und mit dem Betrug zu konfrontieren. Aber ihre Reaktion war verblüffend. Seine Cousine machte ihm klar, dass sie ihm kein weiteres Geld geben würde. Sie drohte ihm sogar mit rechtlichen Schritten, wenn er sie weiterhin kontaktieren würde.

Der Lotto-Gewinner ging mit dem Betrugsfall vor Gericht und bekam Recht zu gesprochen. Die Angeklagte wurde verhaftet, ein Großteil des Pauschalpreisgeldes von 537.440 US-Dollar wurde sichergestellt und an den rechtmäßigen Gewinner übergeben.

Glücksspiel kann süchtig machen. Wenn das Spielverhalten außer Kontrolle gerät und zur Ersatzhandlung für andere persönliche Probleme wird, kann sich daraus ein krankhaftes Verhalten bis hin zur Spielsucht entwickeln. Es geht dann nicht mehr nur um ein spontanes Freizeitvergnügen, sondern das Spiel nimmt dann plötzlich bedenkliche Funktionen an: das Vermeiden von Angst, Panik, Depression und anderen negativen Gefühlen oder das Ausweichen vor Problemen.

Wer denkt, dass er an Spielsucht erkrankt ist oder jemanden kennt, bei dem man dies annehmen muss, kann sich Hilfe holen. Dafür gibt es die kostenlose und anonyme Hotline 0800/1372700. Weitere Infos auf bzga.