Veröffentlicht inVermischtes

Sat.1-Star geht bei Rewe einkaufen – und rät vom Kauf DIESER Artikel ab

Eine bekannte ehemalige Fernsehmoderatorin war bei Rewe einkaufen. Sie fand deutliche Worte zu einigen Produkten.

Eine bekannte ehemalige Fernsehmoderatorin war bei Rewe einkaufen. Sie fand deutliche Worte zu einigen Produkten.
© IMAGO / Horst Galuschka

Rewe: Die Erfolgsgeschichte der Supermarktkette

Die Rewe Group mit Sitz in Köln ist eine der größten Handelskonzerne Deutschlands. Zu ihr zählen nicht nur die Supermarktkette Rewe. Dazu gehört auch Penny, Toom, Billa in Österreich, DER Touristik Deutschland und Lekkerland.

Die Fernsehmoderatorin Vera Int-Veen (56) dürfte noch vielen Deutschen ein Begriff sein. 30 Jahre lang prägte sie das Bild des deutschen Fernsehens, bevor sie ihre Karriere für beendet erklärte. Vor allem in den 90er-Jahren war sie aus keiner Talkshow wegzudenken. Kein Wunder also, dass ihre Worte in den sozialen Netzwerken noch immer Wellen schlagen. Ihren Besuch bei Rewe teilte sie in ihrer Instagram-Story – und wetterte gegen zwei Produkte.

Immer wieder tauchten in den vergangenen Monaten Hype-Produkte in deutschen Supermärkten auf, die bei den Kunden nicht gut ankamen. Die Reaktion von Vera Int-Veen ist der beste Beweis dafür.

Rewe: TV-Star wettert gegen Produkt

In dem Video, das Vera Int-Veen in ihrer Story auf Instagram veröffentlicht hat, geht sie an einigen Getränken der Marke „Prime“ vorbei. „Olle Prime-Flaschen“ nennt sie diese. Vor allem bei Jugendlichen gab es einen regelrechten Hype um die bekannten Energydrinks. Der scheint nicht so lange angehalten zu haben – zumindest, wenn man einen Blick auf das Preisschild wirft.


Auch interessant: Edeka, Aldi, Rewe & Co: Nutella-Fans aufgepasst – große Änderung kommt


„Guck mal, wie preiswert“, so die ehemalige TV-Moderatorin. Im Rewe-Markt kostete eine Flasche des Energy-Drinks nur 49 Cent. Sie fragt ihre Begleiterin: „Ich möchte keins. Möchtest du eins? Mal probieren?“ Doch auch von der Begleiterin hinter der Kamera kam keine Begeisterung für das Produkt.

Zehn Jahre lang moderierte Vera Int-Veen die Talkshow "Vera am Mittag" auf Sat.1.
Zehn Jahre lang moderierte Vera Int-Veen die Talkshow „Vera am Mittag“ auf Sat.1. Foto: IMAGO / VISTAPRESS

Kauft das nicht!

Doch damit nicht genug. Auch ein bekannter Snack bekam sein Fett weg. „Takis“ sind scharfe Chips mit Chili- und Limettengeschmack. Im Netz kursierten zahlreiche Videos von Jugendlichen, die den Snack probierten und denen danach der Mund brannte. Das findet auch Vera Int-Veen. „Die sind so sauscharf. Kauft das nicht, kann ich nur sagen. Ich habe das getestet, vor fünf Jahren. Stehen lassen! Stehen lassen! Nicht kaufen! Auch nicht zur Euro. Schmeckt nicht!“, lautete ihr eindeutiges Fazit.



Offenbar kauft der TV-Star nicht gerne in deutschen Supermärkten ein. Als sie wenig später über einen Markt schlenderte, wurde sie fündig.