Veröffentlicht inVermischtes

Aldi: Öffnungszeiten zu Ostern – was Kunden wissen müssen

Wann hat Aldi rund um das Osterwochenende geöffnet? Die Infos dazu findest du in diesem Artikel.

Aldi

Deshalb gibt es den Aldi-Äquator

In der Osterzeit stellt sich für viele Kunden von Aldi & Co. die Frage nach den Öffnungszeiten der Supermärkte und Discounter – vor allem, wenn es darum geht, die Festtage mit ausreichend Lebensmitteln und Osterleckereien zu bestücken.

Einer der Marktführer im Lebensmitteleinzelhandel, Aldi, bietet auch rund um Ostern ein umfangreiches Warenangebot für das Fest an. Doch wie sieht es mit den Öffnungs- und Feiertagen aus?

Aldi zu Ostern: Gründonnerstag für Einkäufe nutzen

Am Gründonnerstag (28. März) können Kunden bei Aldi aufatmen, denn trotz der nahenden Feiertage ist das Einkaufsverhalten nicht eingeschränkt. Aldi öffnet seine Türen zu den gewohnten Zeiten, meist zwischen 7 Uhr morgens und 21 Uhr abends. Kunden haben also am Gründonnerstag die Gelegenheit, in aller Ruhe die letzten Vorbereitungen zu treffen und sich für das Osterfest mit allem Notwendigen einzudecken.

+++ Lidl: Öffnungszeiten an Ostern – wann du beim Discounter einkaufen kannst +++

Karfreitag: Filialen nur an Sonder-Standorten geöffnet

Ein anderes Bild zeigt sich am Karfreitag (29. März), einem gesetzlichen Feiertag, an dem die meisten Aldi-Filialen ihre Pforten geschlossen halten. Doch es gibt Ausnahmen: Aldi-Filialen an besonderen Standorten wie Bahnhöfen oder Flughäfen könnten auch an diesem stillen Feiertag geöffnet sein. Kunden, die hier einkaufen möchten, sollten sich vorab über die Öffnungszeiten ihrer lokalen Filiale informieren, um nicht vor verschlossenen Türen zu stehen.

+++ Rewe: Öffnungszeiten zu Ostern – dann kannst du einkaufen +++

Der Karsamstag (30. März) ist für viele der letzte Anlaufpunkt, um sich mit Osterprodukten einzudecken. Bei Aldi gelten hier die üblichen Öffnungszeiten, was bedeutet, dass die Filialen im Normalfall zwischen 7 und 21 Uhr geöffnet sind. An diesem Tag herrscht oftmals großer Andrang, denn es ist die letzte Gelegenheit, um fehlende Zutaten für das Ostermenü oder kleine Präsente für das Osternest zu besorgen.

Fast alle Aldi-Filialen an Ostersonntag und Ostermontag geschlossen

Am Ostersonntag (31. März) hingegen genießt das Aldi-Personal eine wohlverdiente Pause, denn die Filialen bleiben – wie üblich an Sonntagen – geschlossen. Dies gibt den Mitarbeitern die Möglichkeit, selbst das Osterfest im Kreise ihrer Familien zu feiern.

Auch an Ostermontag (1. April), einem weiteren gesetzlichen Feiertag, behalten fast alle Aldi-Märkte ihre Türen geschlossen. Auch hier gibt es jedoch einige Ausnahmen: Aldi-Filialen an Sonder-Standorten können geöffnet haben, bieten also gerade Reisenden oder Last-Minute-Einkäufern eine Chance, das eine oder andere zu erwerben. Daher empfiehlt sich auch hier eine vorherige Recherche bezüglich der Öffnungszeiten der jeweiligen Filiale.

Ab Dienstag (2. April) kehrt bei Aldi Normalität ein. Alle Filialen sind zu den regelmäßigen Zeiten geöffnet und die Kunden können wieder ohne besondere Einschränkungen einkaufen.



Natürlich sind es nicht nur die Aldi-Filialen, die an den Osterfeiertagen schließen. Auch andere Handelsketten wie Lidl, Edeka, Rewe oder Kaufland passen sich den gesetzlichen Vorgaben an – teilweise mit einigen Besonderheiten, insbesondere in touristischen Gebieten oder an Kurorten. Es ist ratsam, sich bei den jeweiligen Supermärkten und Discountern rechtzeitig über die genauen Öffnungszeiten zu informieren, damit die Osterfeiertage entspannt genossen werden können.

Liebe Leserinnen, liebe Leser,
dieser Artikel wurde teils maschinell erstellt. Bei der Überprüfung des Inhaltes ist uns ein Fehler unterlaufen. In einer früheren Version des Artikels hieß es, die Öffnungszeiten seien rund um Ostern „geändert“ worden. Das war nicht korrekt. Tatsächlich bleiben die Geschäfte wegen der Feiertage geschlossen. Wir haben den Text angepasst und bitten um Entschuldigung.