Veröffentlicht inVermischtes

Lufthansa: Mit diesen Tricks sparen Passagiere bares Geld – kaum einer kennt sie

In der Lufthansa-Lounge vor dem Flug noch lecker essen und Freigepäck: Das ist möglich mit dem FTL-Status. SO kommst du günstig an ihn ran.

© IMAGO/Jochen Tack

Das sind die fünf größten Flughäfen NRWs

Die Flughäfen in Nordrhein-Westfalen fertigen täglich viele Passagiere ab. Wie viele Menschen auf den größten Flughäfen des Bundeslandes unterwegs sind, erfährst du hier.

Vor dem Flug in den Urlaub in der Lufthansa-Lounge noch lecker essen, sich ein paar Drinks gönnen und sich dann entspannt ins Flugzeug setzen. So sollte doch jede Reise starten. Wenn dann noch zusätzliches Freigepäck und ein entspannter Check-in am Business-Class-Schalter dazukommen, kann man doch wirklich nicht meckern.

Für Passagiere mit dem Status Frequent Traveller (FTL) bei Lufthansa ist das die Realität. Mit dem Vielfliegerprogramm „Miles & More“ kann man für jede Reise Punkte sammeln. Hat man genug, kann man all diese Vorzüge genießen. Erfahre hier, wie du am günstigsten an den FTL-Status kommst.

Lufthansa: Günstig an FTL-Status herankommen

Um bei Lufthansa Frequent Traveller zu werden, muss man innerhalb von einem Kalenderjahr 540 reguläre Punkte, davon 325 qualifizierende Punkte, sammeln. Reguläre Punkt erhält man auf allen Flügen mit Airlines der Lufthansa Group, vollintegrierten Miles & More Partnern sowie allen Fluggesellschaften der Star Alliance. Qualifizierende Punkte sammeln Passagiere auf allen Flügen mit Airlines der Lufthansa, der Lufthansa Group und vollintegrierten Miles & More Partnern. Wie viele Punkte man bekommt, hängt nicht, wie früher, von der Entfernung ab, sondern danach ob ein Flug als „kontinental“ oder „interkontinental“ gewertet wird. Zwischen 20 und 300 Punkte kann man je nach Flug bekommen.


Auch interessant: Urlaub: Vorsicht bei Buchungen über „Booking.com“ – wenn du DARAUF nicht achtest, kostet dich das richtig viel Geld


Das Reise-Portal „Travel-Dealz“ hat ausgerechnet, wie man den begehrten FTL-Status am günstigsten erreicht: für 569 Euro. Gerade für diejenigen, die ohnehin gerne viel reisen, lohnt sich das auf jeden Fall. So kommst du ran

Für 569 Euro Vorteile genießen

Die Reise-Experten haben verschiedene Kombination zusammengerechnet, in denen die Passagiere auf insgesamt 660 Points (inkl. 660 Qualifying Points) zum Preis von 569 Euro kommen:

  • 1x Business Athen – Tel Aviv return = 480 Qualifying Points für 396 Euro
  • 2x Economy Stettin – Warschau – Rzeszow oder auch Krakau = 160 Qualifying Points für 148 Euro
  • 1x Economy Rzeszow – Warschau oneway = 20 Qualifying Points für 25 Euro

Da von Reisen nach Israel gerade abgeraten wird, kann man den FTL auch alleine mit polnischen Inlandsflügen ab 614 Euro erfliegen, wie „Travel-Dealz“ schreibt. Wer diese Reiseziele ohnehin auf seiner Bucketlist stehen hat, für den lohnt es sich allemal, auch die Punkte dafür mitzunehmen.


Das könnte dich auch interessieren:


Nur für den FTL-Status die Reisen anzutreten, lohnt sich eher nicht. Doch für diejenigen, die im Jahr viel fliegen, neue Orte entdecken wollen und dabei dann auch noch Vorteile für sich abstauben wollen, ist dieses Angebot ideal.