Veröffentlicht inVermischtes

Deutsche Post: Botschaft an Briefkasten entdeckt – Kundin verzweifelt

Eine Kundin der Deutschen Post sorgte im Internet für Diskussion, als sie eine Botschaft an dem Briefkasten hinterließ.

© imago/STPP

Deutsche Post: Päckchen nicht angekommen - was Du jetzt tun musst

Viele kennen das Ärgernis. Ihr habt etwas bestellt, doch das Päckchen ist nicht bei euch angekommen und ihr habt auch keine Benachrichtigung im Briefkasten? Euch sind die Hände dann nicht gebunden.

Zahlendreher und Flüchtigkeitsfehler passieren uns allen mal. Besonders ärgerlich ist es jedoch, wenn das ausgerechnet beim Beschriften eines Briefes oder Päckchens passiert. Denn vertauschte Zahlen in der Postleitzahl oder falsch geschriebene Namen können schnell mal zu Komplikationen führen.

Einer Kundin der Deutschen Post ist jedoch genau das passiert. Daraufhin hinterließ sie eine Botschaft an den Postboten.

Deutsche Post: Handgeschriebene Notiz am Briefkasten

Ups, da hat diese Kundin doch glatt die falsche Postleitzahl auf ihren Brief geschrieben. Bemerkt hat sie ihr Missgeschick jedoch erst, nachdem sie den Brief schon in den Briefkasten geworfen hat. Und nun? Sie entschied sich für eine eher unkonventionelle Lösung – und schrieb eine Botschaft an den Briefträger. „Lieber Postbote, liebe Postbotin“, lautet der Anfang der Botschaft. Dahinter folgen Name und Anschrift der Dame. „Auf diesem Brief müsste die Postleitzahl 22305 Hamburg lauten. Könnten Sie das ändern?“


Auch interessant: Deutsche Post: Briefe und Pakete verschwinden – Polizei hat schlimmen Verdacht


Den Zettel klebte sie an den entsprechenden Briefkasten. Eine sehr ungewöhnliche Lösung. Ein User entdeckt diese Nachricht und veröffentlicht ein Bild davon auf Instagram.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Instagram, der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

Diskussion auf Instagram

Mit ihrem Versuch, den Flüchtigkeitsfehler auf dem Brief, zu retten, löste sie eine große Diskussion auf Instagram aus. Viele User sind sich nicht ganz sicher, was sie von ihrer Aktion erwartet. „Glauben solche Leute eigentlich wirklich, dass der Briefträger wegen ihnen nun den ganzen Sack Post durchsucht? „, fragt ein User und erntete viel Zuspruch. Doch viele antworteten darauf, dass sie es machen würden. „Bei mir hat’s funktioniert, hatte die Briefmarke vergessen“, berichtet eine andere Kundin der Deutschen Post, die diese Taktik scheinbar schon selbst angewandt hat.


Das könnte dich auch interessieren:


Ob ihr Brief wohl angekommen ist und der Postbote sich die Mühe gemacht hat, den Brief zu suchen und neu zu beschriften? Wir werden es wohl nie erfahren. Im schlimmsten Fall geht der Brief eben zurück an die Kundin der Deutschen Post und sie muss ihn neu verschicken. Dann würde sie die Postleitzahl sicherlich richtig schreiben!