Veröffentlicht inVermischtes

Deutsche-Mark-Münzen sind irre wertvoll – hast du sie zuhause im Schrank?

So manche alte DM-Münze, die bei vielen auf dem Dachboden oder in der Schublade vergessen wurde, könnte heute noch viel wert sein.

© imago stock&people

Euro- und Cent-Münzen: Warum Fehlprägungen so wertvoll sind

Münz-Fehlprägungen sorgen immer wieder für Schlagzeilen. Der Grund sind ihre hohen Verkaufspreise. In diesem Video verraten wir, warum viele Fehlprägungen so wertvoll sind.

Hat man diese Münzen früher zum Bezahlen genutzt, so liegen sie heute meist nur noch in einer Dose auf dem Dachboden oder verstauben in einer Schublade. Die Rede ist von alten Deutsche-Mark Münzen.

Während immer wieder von Euro-Münzen gesprochen wird, die durch Fehlprägungen teilweise ein echtes Wertstück darstellen, wird doch weniger über diese Relikte der Vergangenheit gesprochen. Doch auch einige seltene DM-Exemplare könnten ein schönes Sümmchen hergeben.

Deutsche-Mark Münzen mit hohem Wert?

Bis 2001 nutzte man die DM-Münzen als Bargeld, dann wurden sie nur noch gegen den Euro eingetauscht. Viele behielten einige Stücke dennoch, sei es als Erinnerungsstück oder für die eigene Münzsammlung. Und genau das könnte sich jetzt bewähren: Hast du vielleicht eine DM-Münze mit Sonder-, Gedenk- und Fehlprägung zuhause? Schau lieber schnell nach, denn es könnte sich lohnen.


Auch interessant: Euro-Münze mit diesem Symbol für hunderte Euro gehandelt – hast du sie?


Die Münzhandelsgesellschaft „MDM“ stellt auf ihrer Website eine kurze Übersicht der berühmtesten Beispiele vor. Zu den wertvollen Exemplaren gehören unter anderem:

  • 1 DM aus dem Jahr 1954 mit Prägestätte „G“
  • 5 DM Stücke aus dem Jahr 1958 mit Prägestätte „F“
  • 2 DM Stücke mit Max Plank und dem Prägestempel F
  • 2 DM Stücke mit dem Porträt von Franz Joseph Strauß
  •  DM Gedenk-Münze „Eichendorff“ von 1957
  • 5 DM Gedenk-Münze „Fichte“ von 1964

Schwankende Preise

Wieviel einzelne Exemplare wirklich wert sind, das lässt sich jedoch nicht mit Gewissheit im Vorfeld sagen. „Die Preise, die Sammler hierfür bereit sind zu zahlen, schwanken jedoch, je nach Angebot und Nachfrage“, schreibt die „MDM“ dazu. Der Wert von alten D-Mark-Münzen hängt zudem von einigen Faktoren, wie dem Jahr der Prägung, dem Zustand, dem Material und anderen Besonderheiten wie Fehlprägungen ab.



Es lohnt sich aber, einen Blick in die Kiste mit den alten D-Mark-Exemplaren zu werfen. Ob sie wirklich wertvoll sind, sollte man dann von einem Münzhändler schätzen lassen. Auf der Website des Berufsverbandes des Deutschen Münzenfachhandels kann man im Register nach allen registrierten Händlern des Verbandes filtern. Viel Glück!