Veröffentlicht inVermischtes

Kreuzfahrt: Warnung an alle Reisenden – DAS könnte dir deinen Urlaub jetzt richtig vermiesen

Alle Reisenden aufgepasst: Es gibt Einschränkungen, die dafür sorgen könnten, dass deine Kreuzfahrt ins Wasser fällt!

© IMAGO / Margit Brettmann

Kreuzfahrten: Diese Ziele sind besonders beliebt

Hast du dich dazu entschlossen, vor dem Februar in Deutschland zu fliehen und während einer Kreuzfahrt zu entspannen? Dann solltest du jetzt ganz besonders aufpassen.

Am Donnerstag, dem 01. Februar, hat die Dienstleistungsgewerkschaft Verdi einen Streik angekündigt. Diesmal hat dieser Streik nichts mit der Bahn oder dem Einzelhandel zu tun, sondern betrifft die Sicherheitskontrollen an den deutschen Flughäfen. Wer zu seiner Kreuzfahrt in dem betreffenden Zeitraum mit Flugzeug anreisen möchte, der sollte sich nun informieren!

Kreuzfahrt: Einschränkungen durch Streik am Flughafen

Ganze elf deutsche Flughäfen sind betroffen: Hamburg, Bremen, Hannover, Berlin, Köln, Düsseldorf, Leipzig, Dresden, Erfurt, Frankfurt und Stuttgart. Die Gewerkschaft Verdi hat die Luftsicherheitskräfte aufgerufen, am Donnerstag, 1. Februar, bundesweit die Arbeit niederzulegen. Das betrifft Beschäftigte, die bei der Kontrolle der Passagiere sowie beim Einchecken und Kontrolle des Gepäckes tätig sind. Der Streikaufruf wird daher zu zahlreichen Ausfällen und Verspätungen an den betroffenen Flughäfen folgen. Mehr dazu und zu den Forderungen der Gewerkschaft kannst du in diesem Artikel nachlesen.


Auch interessant: Kreuzfahrt: Insiderin verrät Erfolgsgeheimnis – DARUM solltest du immer eine Innenkabine wählen


Während das nicht nur normale Urlaubsreisende betrifft, müssen sich jetzt vor allem Kreuzfahrtpassagiere umschauen. Gerade bei individuell an- oder abreisenden Kreuzfahrtgästen könnten die Einschränkungen zu einer echten Urlaubs-Pleite führen. Damit die Kreuzfahrt nicht ins Wasser fällt, müssten sich die betreffenden Personen schnellstmöglich um eine Alternative bemühen, um rechtzeitig zum Schiff oder eben zurückzugelangen. Denn die eigene Anreise per Flugzeug oder Bahn birgt eben genau dieses Risiko: Das Schiff könnte weg sein, bis man ankommt.

Betroffen davon sind laut „Schiffe und Kreuzfahrten“ vor allem Passagiere von AIDAstella in Santa Cruz auf Teneriffa und von AIDAperla in La Romana in der Dominikanischen Republik. 


Das könnte dich auch interessieren:


Wer seinen Flug über die Reederei gebucht hat, muss sich zumindest nicht selbst um Alternativen kümmern. Hier werden die Passagiere über notwendige Änderungen von der Reederei selbst oder der Airline informiert.