Veröffentlicht inVermischtes

Lotto-Gewinnerin verrennt sich in Netz aus Lügen – niemand soll von ihrem Geld erfahren

Wer im Lotto gewinnt, will sein Glück doch mit seinen Liebsten teilen – oder etwa nicht? Diese Frau verrannte sich in einem Lügen-Netz.

© IMAGO/Bihlmayerfotografie

Lotto "6 aus 49": Das sind die 5 größten Gewinne aller Zeiten in Deutschland

Wer träumt nicht von den Lotto-Millionen? So viel Geld haben die größten Lotto-Glückspilze bei "6 aus 49" in Deutschland gewonnen.

Ein Gewinn im Lotto kann dein Leben von einem Moment auf den anderen komplett verändern! Im besten Fall ist man urplötzlich um mehrere Millionen reicher, hat plötzlich keine Geldsorgen mehr, kann sich endlich lang gehegte Lebensträume erfüllen.

Man stelle sich nur den Moment des Gewinns vor! Da will man vor lauter Euphorie und Freude sein Glück doch am liebsten mit der ganzen Welt teilen… könnte man zumindest meinen. Doch nicht diese Frau! Sie verrannte sich lieber in einem Lügennetz, als ihrer besten Freundin von ihrem Lotto-Gewinn zu erzählen. Warum?

Lotto-Gewinnerin baut Lügen-Netz auf

Im australischen Podcast „Everybody Has A Secret“ sprechen die beiden Moderatorinnen über Beichten ihrer Zuhörer. Dabei stießen sie auf einen Reddit-Beitrag einer Frau, die im Lotto gewonnen hatte und sofort mit dem Geld um sich warf – ein neues Auto, Auslandsreisen, Designer-Handtaschen.

„Ich kann das Gefühl nicht beschreiben, wenn sich dein ganzes Leben in einem Augenblick verändert. Ich konnte mir einfach alles kaufen, was ich wollte“, erzählt die Gewinnerin. Sie informierte sofort ihre Mutter über den Geldregen – doch das war es dann auch. Ihren besten Freundinnen erzählte sie NICHTS von ihrem Lotto-Glück.

Hier klicken, um den Inhalt von TikTok anzuzeigen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von TikTok.

Doch die neuen Luxus-Gegenstände, die sich die Frau plötzlich leistete, blieben ihrem Umfeld natürlich nicht verborgen. „Die Leute fingen an, hinter meinem Rücken zu reden“, erzählt die Frau. „Ich bin ausgeflippt. Ich wurde so wütend auf sie und sagte einige wirklich hässliche Dinge.“ Schließlich stammten viele ihrer Bekannten aus wohlhabenden Familien. Kaum lief es nun mal bei ihr etwas besser, brodelte schon die Gerüchteküche? Das nervte sie ungemein.

In ihrer Wut ließ sie sich zu einer Lüge hinreißen: „Am Ende habe ich sie angelogen und ihr gesagt, dass ich Dinge auf Kredit kaufe und einen Haufen Schulden habe, die ich nur mit Mühe abbezahlen kann. Eine große Lüge. Ich wollte sie nur loswerden und jetzt stecke ich in einem ganzen Netz von Lügen. Seitdem hat sie sich bei mir gemeldet und macht sich große Sorgen um mich. Bin ich ein furchtbarer Mensch? Hätte ich ihr einfach von dem Lottogewinn erzählen sollen?“

„Du hättest es ihr einfach sagen soll“

Einigen Podcast-Zuhörern und -Fans fällt es schwer, die Reaktion der Lotto-Gewinnerin nachzuvollziehen. „Ich verstehe, warum sie wütend war, aber die Schuldenlüge war ein bisschen heftig“, schrieb ein Nutzer. Auch ein anderer User stimmte zu: „Du hättest es ihr einfach sagen sollen.“



Doch es gibt auch Zuhörer, die die Geheimniskrämerei nicht direkt verurteilen. „Wenn ich im Lotto gewinnen würde, würde ich es niemandem außer meinem Partner und meiner Mutter, meinem Vater und meiner Schwester erzählen“, beichtete ein Nutzer.

Glücksspiel kann süchtig machen. Wenn das Spielverhalten außer Kontrolle gerät und zur Ersatzhandlung für andere persönliche Probleme wird, kann sich daraus ein krankhaftes Verhalten bis hin zur Spielsucht entwickeln. Es geht dann nicht mehr nur um ein spontanes Freizeitvergnügen, sondern das Spiel nimmt dann plötzlich bedenkliche Funktionen an: das Vermeiden von Angst, Panik, Depression und anderen negativen Gefühlen oder das Ausweichen vor Problemen.

Wer denkt, dass er an Spielsucht erkrankt ist oder jemanden kennt, bei dem man dies annehmen muss, kann sich Hilfe holen. Dafür gibt es die kostenlose und anonyme Hotline 0800/1372700. Weitere Infos auf bzga.