Veröffentlicht inVermischtes

Lotto-Spieler passiert fataler Fehler – auch Monate später sieht er von seinem Millionen-Gewinn nichts

Dieser Fehler hätte einen Lotto-Spieler beinahe um seinen gesamten Gewinn gebracht. Monate lang erhält er keinen einzigen Cent.

© IMAGO/Lobeca

Eurojackpot: Das sind die 5 höchsten Gewinne aller Zeiten in Deutschland

Beim Eurojackpot wurden bereits einige Menschen zu Millionären gekürt. Auf die Gewinner wartet nicht selten ein dreistelliger Millionen-Betrag. Wir zeigen dir die fünf höchsten Jackpot-Gewinne in Deutschland.

Einmal im Lotto gewinnen. Was für die meisten Menschen eine reine Wunschvorstellung bleiben dürfte, dürfen einige wenige tatsächlich erleben. Der Moment, in dem klar ist: Ab morgen bin ich um Millionen reicher, ab morgen muss ich mir keine Gedanken mehr um finanzielle Engpässe machen. Ab morgen? Von wegen! Dieser Lotto-Spieler hat auch nach monatelangem Warten keinen Cent seines Gewinns gesehen. Der Grund dafür ist skurril.

Lotto-Spieler begeht fatalen Fehler

„Was würde ich mit einer Millionen Euro machen?“ Diese Frage stellen sich etliche Lotto-Spieler, die über Jahre hinweg auf den großen Gewinn hoffen. Ein teures Auto, eine Weltreise oder doch ein neues Haus? Auch, wenn für die meisten diese Frage unbeantwortet bleibt, gibt es doch tatsächlich den ein oder anderen Glückspilz da draußen, der sich den Jackpot einheimsen kann. So auch dieser Gewinner, dem jedoch ein Fehler beinahe um sein ganzes Geld gebracht hätte.

Um auf Nummer sicher zu gehen, hatte der Mann seinen Lotto-Schein sicher verstaut im Geldbeutel aufbewahrt, der wiederum in seiner Hosentasche war. Eines Tages warf er die Hose gedankenverloren in die Waschmaschine und hatte total vergessen, die Brieftasche vorher rauszunehmen. Das Ende vom Lied: Das Portemonnaie ist ganz geblieben, doch der Lotto-Schein triefte nur so vor Nässe. Doch das sollte es noch nicht gewesen sein.

+++ Lotto-Gewinner räumt 27 Millionen Euro ab – vier Jahre später wird er tot aufgefunden +++

In seiner Panik entschied sich der Mann prompt dazu, den nassen Schein mit einem heißen Bügeleisen zu trockenen. Als das Papier jedoch auf die Hitze reagierte, bemerkte er erst, was er grade getan hatte. Alles verfärbte sich schwarz und der Nachweis, dass tatsächlich sein Schein gewonnen hatte, war nicht mehr sichtbar. Dieser fatale Fehler hätte ihn beinahe um sein gesamtes gewonnenes Geld gebracht.


Weitere Themen:


Völlig verzweifelt wurde der Gewinner schließlich bei dem Lotto-Berater vorstellig. Zu seinem großen Glück hatte er vor dem Waschmaschinen-Unglück bereits bei der Lotterie angerufen und alle notwendige Informationen angegeben, die ihn zum Gewinner kürten. Trotz alledem musste er satte sechs Monate auf die Auszahlung warten. Nach etlichen Nachforschungen und dem Verstreichen der Anspruchfrist nach 180 Tagen war schließlich klar – der Lotto-Gewinner hatte grade nochmal Glück gehabt und konnte seinen sechsstelligen Betrag ausgezahlt bekommen.