Veröffentlicht inPromi-TV

Sebastian Ströbel: Nach „Die Bergretter“ dürfen es alle wissen

Am Tag nach der Ausstrahlung von „Die Bergretter“ mit Sebastian Ströbel macht eine freudige Nachricht die Runde.

Die Bergretter ZDF
© ZDF und Stephanie Kulbach

ZDF Verjüngung: Diese beliebten Formate müssen daran glauben

Die Primetime stellt die wichtigste Sendezeit des linearen Fernsehstars dar. Die beliebtesten Sender kämpfen um die besten Quoten und greifen dabei tief in die Trickkiste der guten Fernsehunterhaltung. Am Donnerstag (27. Juni) zeigte das ZDF eine neue Folge der „Bergretter“ mit Fernsehstar Sebastian Ströbel in einer der Hauptrollen.

Die Action-Serie begleitet das „Bergretter“-Team rund um Markus Kofler (gespielt von Sebastian Ströbel) bei ihren Einsätzen und zeigt nebenbei zwischenmenschliche Konflikte auf. Am Morgen nach der Ausstrahlung ist es nun kein Geheimnis mehr.

Sebastian Ströbel hat Grund zur Freude

In den aktuellen Folge von den „Bergrettern“ geht es gewohnt dramatisch zu. Die Jugendlichen Mia und Tobias geraten in eine gefährliche Notlage und müssen vom Team rund um Markus Kofler (Sebastian Ströbel) gerettet werden. Doch plötzlich geraten Markus und seine Kollegen selbst in eine lebensgefährliche Situation.

An Action mangelt es in der aktuellen Folge der ZDF-Serie keinesfalls. Auch die Fernsehzuschauer scheinen mit dem Rettungsteam mitgefiebert zu haben, am Tag nach der Ausstrahlung können sich Sebastian Ströbel und seine Kollegen dann sicher sein.

Denn wie das Medienmagazin DWDL berichtet, können sich die Einschaltquoten der Serie rund um Sebastian Ströbel sehen lassen. Beim Gesamtpublikum schalteten 3.45 Millionen Menschen „Die Bergretter“ ein, was einem Marktanteil von stolzen 16.3 Prozent entspricht. Das einzige Primetime-Format, das besser abgeschnitten hat, war der ARD-Film „Der Bozen-Krimi“ mit einem Marktanteil von 23.7 Prozent.

In der Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen ist die Freude jedoch nicht ganz so groß. Hinter dem „Bozen-Krimi“ und „Joko Winterscheid presents: The World’s Most Dangerous Show“ holen „Die Bergretter“ lediglich einen Marktanteil von 6.2 Prozent ein. 250.000 Menschen sahen sich die Action-Serie an.



„Die Bergretter“ rund um Sebastian Ströbel und seine Kollegen scheinen also eher das ältere Publikum zu begeistern. Über die erfreulichen Einschaltquoten beim Gesamtpublikum wird sich das Team der ARD-Serie sicherlich freuen.