Veröffentlicht inPromi-TV

RTL-Star gesteht Fans Erkrankung: „Liege vor Schmerzen ganze Nacht wach“

Moderatorin Lola Weippert gilt im TV als Frohnatur. Auf Instagram schlägt der RTL-Star jedoch ernste Töne an.

Lola Weippert
© IMAGO/Frederic Kern

Das sind alle Moderatoren des Dschungelcamps

Das Dschungelcamp begeistert Jahr für Jahr Millionen TV-Zuschauer in Deutschland. Wir zeigen Dir in diesem Video alle Moderatoren der Show.

Lola Weipperts Karriere begann als Radiomoderatorin bei bigFM, wo sie schnell an Popularität gewann und sich eine treue Fangemeinde aufbaute. Mittlerweile ist sie mit ihrer unverwechselbar charmanten Art in die TV-Welt eingetaucht und hat sich in mehreren Formaten als Gastgeberin etabliert.

Während die 28-Jährige beruflich auf der Überholspur ist, kämpft der RTL-Star privat seit längerem mit einer Diagnose – die ließ sie jetzt sogar schlaflos zurück.

RTL-Star teilt Erkrankung mit Fans

Lola Weippert kennt man als wahre Frohnatur aus dem Fernsehen. Den RTL-Star erlebt man kaum betrübt auf ihrer Arbeit. Hinter den Kulissen spielt sich jedoch eine ganz andere Szene ab. Die Moderatorin gibt auf Instagram regelmäßig Einblicke in ihr Leben und teilte mit ihren Fans schon vor einiger Zeit eine harte Diagnose.

Weippert leidet an Endometriose, einer chronischen Erkrankung, bei der Gewebe, das der Gebärmutterschleimhaut ähnlich ist, außerhalb der Gebärmutterhöhle wächst – und das kann für Betroffene äußert unangenehm sein.

RTL-Star: Diagnose verläuft schmerzhaft

Durch ihre authentische und offene Art hat sich Lola Weippert eine große Anhängerschaft erarbeitet und wird oft als Vorbild für junge Menschen gesehen. Denen möchte sie auch ein reales Bild ihrer Erkrankung darlegen und teilt die fiesen Symptome ihrer Diagnose.

+++„Let’s Dance“: Kurz vor Finale – RTL verkündet traurige Botschaft+++

„Endometriose ist echt ne fiese Krankheit. Ich liege vor Schmerzen und Krämpfen die ganze Nacht wach, obwohl ich eigentlich hundemüde von der Show bin. Aber nichts hilft. Ich habe das Gefühl, mich jeden Moment übergeben zu müssen“,



Am Morgen berichtet die Moderatorin, dass sie sogar von zwei Uhr nachts bis sechs Uhr morgens wach gelegen habe. Die Schmerzen gleichen nach Beschreiben des RTL-Stars einer wahren Horrorszene: „Das fühlt sich so an, als würde jemand mit einem Messer im Unterleib rumstochern.“

Dennoch lässt sich Weippert von diesen Beschwerden nicht entmutigen und sieht den Dreharbeiten für ihren Moderatorenjob weiterhin mit positiver Einstellung entgegen.