Veröffentlicht inPromi-TV

ARD-Star mit Verletzungen im Gesicht – „Es ist wirklich schmerzhaft“

Schockierendes Geständnis: ARD-Star Jenny Jürgens sorgt mit ihrer Erkrankung für Aufsehen. Jetzt will sie anderen Mut machen…

Schockierendes Geständnis: ARD-Star Jenny Jürgens sorgt mit ihrer Erkrankung für Aufsehen. Jetzt will sie anderen Mut machen...
© IMAGO/Horst Galuschka

Aufwachsen mit viel Geld und Luxus? Jenny Jürgens spricht über Geld und Vermögen

Birgit und Jenny Jürgens sprechen offen und ehrlich über Geld, Versagensängste und den Druck, einen prominenten Schlagerstar als Vater zu haben. Wie hat Jenny der Luxus und das Vermögen von Udo Jürgens geprägt und beeinflusst?

Ein mutiges Selfie, das unter die Haut geht: ARD-Star Jenny Jürgens lässt nun ein erschütterndes Bild auf Instagram Bände sprechen. Ihr Gesicht, gezeichnet von schmerzhaften Wunden, ist das Ergebnis einer heimtückischen Krankheit – Gürtelrose.

Mit ihrem mutigen Schritt will die beliebte Schauspielerin nicht nur ihre eigene Geschichte erzählen, sondern auch ein dringendes Bewusstsein für diese oft unterschätzte Erkrankung schaffen.

ARD-Star: Ein Lächeln gegen den Schmerz

Trotz der deutlich sichtbaren Verletzungen im Gesicht lächelt Jürgens tapfer in die Kamera. „Die Wunden heilen zäh, werden aber kleiner“, schreibt sie zu dem bewegenden Foto. Doch hinter diesem Lächeln verbirgt sich ein harter Kampf gegen eine Krankheit, die viele in ihrer Tragweite nicht kennen. Nun nutzt die Tochter der Musik-Ikone Udo Jürgens ihre Reichweite, um auf die Risiken und Symptome der Gürtelrose aufmerksam zu machen.

+++ Neue ARD-Aufregung um Dieter Nuhr – ein „Witz“ von ihm löst alles aus +++

„Ich habe gesehen, wie unbekannt die Gürtelrose in den Köpfen doch ist. War bei mir auch so … bis es mich erwischte“, erklärt der ARD-Star offen. Dabei lässt sie ihre Fans und Follower wissen: „wenn ihr als Kind Windpocken hattet, schlummert er in euch: der Varizella Zoster Herpes. Bei Stress oder schwachem Immunsystem kann er ausbrechen. Und es ist wirklich schmerzhaft.“

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Instagram, der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

Die vergangenen zwei Wochen waren für Jürgens eine Zeit der Qual. „Heute enden die harten Medikamente. Gott sei Dank! Die haben einem doch die Energie geraubt“, teilt sie mit. Doch der Kampf ist noch nicht vorbei: Schmerzmittel bleiben weiterhin ein Teil ihres Alltags, um mögliche Spätfolgen abzuwenden. Ihre Wunden behandelt sie mit frischem Aloe Vera und leichter Cortison-Creme – und vor allem mit viel Geduld.



Die Schauspielerin muss auch ihren Lebensstil anpassen. „Nicht in die Sonne zu gehen bei schönem Wetter ist schade, aber man weiß wofür. Jetzt gilt es, das Immunsystem nach vorne zu werfen“, zeigt sie sich kämpferisch und optimistisch.