Veröffentlicht inPromi-TV

RTL gibt „Dschungelcamp“-Cast bekannt: Der Skandal ist vorprogrammiert

Im Sommer zeigt RTL die Legenden-Version des „Dschungelcamp“. Dabei werden auch die Regeln der Show angepasst.

IbeS
u00a9 RTL / Stefan Gregorowius

Dschungelcamp: diese Stars verließen freiwillig die Show

Trotz des Titels "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" sagten eher wenige Teilnehmer den Satz, um die Show direkt wieder zu verlassen. Wir zeigen euch, welche Kandidaten den Dschungel dennoch frühzeitig verlassen haben.

Wir schreiben Montag, den 13. Mai des Jahres 2024. Es ist kurz vor sieben Uhr am Morgen, als RTL den Cast bekannt gibt, über den im Sommer ganz Deutschland sprechen wird. In Köln nennen sie es „Ich bin ein Star – Showdown der Dschungel-Legenden“. In Wahrheit wird es wohl das krawalligste „Dschungelcamp“ ever, ever, EVER.

Und das liegt nicht nur an Kandidatinnen und Kandidaten, wie Elena – „Wo ist die Fairness geblieben? Wo?“ – Miras, Winfried Glatzeder, Georgina Fleur, Sarah Knappik oder Thorsten – Kasalla – Legat. Es liegt auch dem neuen Sendekonzept, das laut Informationen der „Bild“ für das sommerliche „Dschungelcamp“ in Südafrika gelten soll.

RTL gibt Cast für das Legenden-„Dschungelcamp“ bekannt

Demnach wird das „Dschungelcamp“-Spezial nicht live ausgestrahlt. Wie die Zeitung am Montagmorgen berichtet, soll die Sendung aufgezeichnet und erst nach der Fußball-Europameisterschaft im Sommer ausgestrahlt werden. Mit Konsequenzen, die den Charakter der Sendung komplett verändern werden. Demnach gibt es keine Prüfungsnominierungen und Rauswahlen durch die Hand beziehungsweise den Telefonhörer des Zuschauers mehr. Sie sollen nun durch die Kandidatinnen und Kandidaten selbst geschehen.

++ Dschungelcamp: SIE ziehen im Sommer ein – doch eine Sache stört ++

Ein Prinzip, das so auch in RTLs Skandal-Sendung Nummer 1, dem „Sommerhaus der Stars“ praktiziert wird, und dort regelmäßig zu Auseinandersetzungen führt, die nicht selten in übelsten verbalen und teils sogar physischen Angriffen endeten. Droht das nun auch im „Dschungelcamp“? Nicht auszuschließen – erinnern wir uns nur an den Skandal rund um Winfried Glatzeder, der 2014 angeblich Larissa Marolt auf den Arm geschlagen haben soll.



Ob es 2024 ähnliche Ausbrüche im „Dschungelcamp“ geben könnte, wenn sich plötzlich Grüppchen bilden, um Rauswürfen oder Nominierungen zu entgehen? Nicht auszuschließen. Klar ist: Eine starke Meinung und die Möglichkeit, diese auch zu artikulieren, haben fast alle Bewohner des Sommer-„Dschungelcamps“ – der ein oder andere Skandal ist also auf keinen Fall ausgeschlossen – im Gegenteil, er dürfte sogar vorprogrammiert sein.