Veröffentlicht inPromi-TV

Popstar Pink peinlich berührt – Es geschah während ihrer Show

Auch Weltstars sind nicht immun gegen Malheurs: So geriet Sängerin Pink während ihres Konzerts in ein unglückliches Missgeschick…

Auch Weltstars sind nicht immun gegen Malheurs: So geriet Sängerin Pink während ihres Konzerts in ein unglückliches Missgeschick...

Roland Kaiser, Andrea Berg und Co.: Zu ihren Schlager-Hits tanzen Millionen

Ihre Musik können Schlager-Fans im Schlaf mitsingen. Wir stellen einige der größten deutschen Schlager-Stars vor.

Selbst Weltstars sind nicht vor kleinen Pannen gefeit, und so erlebte die Sängerin Pink einen dieser charmant-menschlichen Momente, die zeigen, dass auch die Größten nicht perfekt sind.

Bei ihrem Konzert im Marvel Stadium in Melbourne, einem Teil ihrer Summer Carnival Tour, hatte die „So What“-Interpretin nämlich einen kleinen Aussetzer.

Pink lacht ihren Aussetzer weg

Mitten in der Show passiert es: Sängerin Pink hat einen Text-Patzer. Während einer Performance von „Jason’s Secret Song“, einem spielerischen Segment, bei dem Pinks Pianist Jason Chapman einen ihrer Songs am Klavier anstimmt und sie diesen erraten muss, passierte es. Pink identifizierte zwar sofort ihren Hit „God is a DJ“ aus dem Jahr 2003, als es jedoch darum ging, den Text zu singen, überraschte sie das Publikum mit einer unerwarteten Wendung.

+++ Popstar Pink kann ihre Wut nicht mehr zügeln – und geht drastischen Schritt +++

„If God is a DJ, life is a dance floor, love is the music, your are the… irgendwas. Ich habe es vergessen. Völlig“, sang Pink, woraufhin das Publikum in schallendes Gelächter ausbrach. Die richtigen Zeilen hätten gelautet: „love is the rhythm, you are the music“, aber dieser kleine Patzer tat der Stimmung keinen Abbruch.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Twitter, der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

Mit ihrem Humor nahm Pink die Situation auf die leichte Schulter und kommentierte scherzhaft die Klavierbegleitung ihres Bandkollegen: „Das klang wie die Fahrstuhlversion von ‚God is a DJ‘. Hatte jemand das Gefühl, in das Büro von jemandem zu gehen?“



Sie fuhr fort, indem sie Chapmans musikalisches Talent lobte, aber auch ihre eigenen pianistischen Fähigkeiten auf die Schippe nahm: „Ich wusste allerdings nicht, dass du Fahrstuhlmusik in dir hast… Außerdem kann ich nicht mehr als einen Song [auf dem Klavier] spielen, also sollte ich einfach still sein.“