Veröffentlicht inPromi-TV

Sarah Engels kann es kaum glauben – „So verrückt“

Sarah Engels kann es kaum fassen! Die Musikerin stattete ihrer Oma kürzlich einen Besuch ab. Dabei wurde es ihr bewusst.

8 kuriose Fakten über sie

Sie ist Sängerin, Influencerin, Schauspielerin – und natürlich in erster Linie Mutter: Sarah Engels ist ein echter Familienmensch. Auf ihrem Instagram-Account lässt sie ihre rund 1,8 Millionen Follower an ihrem Alltag teilhaben. Dazu gehören natürlich auch ihre Kinder. Jetzt musste die 31-Jährige eine erstaunliche Feststellung machen.

Zusammen mit Mann Julian Büscher hat Sarah Engels die kleine Solea (2). Sohn Alessio stammt aus ihrer ersten Ehe mit Ex Pietro Lombardi. Acht Jahre alt ist Alessio mittlerweile. Die Zeit vergeht ganz schön – das musste die ehemalige DSDS-Kandidatin jetzt erstaunt feststellen!

+++Sarah Engels nach Kreuzband OP – Fans trauen ihren Augen nicht: „Nicht die Realität“+++

Sarah Engels stattet Großmutter einen Besuch ab

Denn ihr einst so kleiner Sohnemann gehört längst zu den Großen. Das wurde Sarah Engels vor allem bei ihrem letzten Aufeinandertreffen mit ihrer Großmutter bewusst. Weil ihre Oma eine neue Couch geliefert bekam, stattete die kleine Familie ihr einen Besuch ab.

+++Pietro Lombardi: Für schwangere Frau ist ihm kein Weg zu weit – „Bester Mann“+++

Per Instagram-Story nahm Engels ihre Follower wie immer mit zu dem Familientreffen. Neben einer neuen Couch konnte ihre Großmutter auch mit selbstgemachten Cannoli punkten. Cannoli ist ein gefülltes Gebäck aus Sizilien. Es besteht aus einer frittierten Teigrolle mit einer süßen cremigen Füllung, die Ricotta, Vanille, Kakao, Schokoladenstückchen oder kandierte Früchte enthält. „Sooo lecker“, findet Engels.

Sarah Engels: „So verrückt wie schnell die Zeit vergeht“

Und auch Alessio ist mit am Start, wie in Engels Instagram-Story unschwer zu erkennen ist. Während seine Urgroßmutter auf der Couch sitzt, kuschelt er sich an sie dran. Größer als die „Nonna“ (italienisch für Oma) sei Alessio inzwischen.


Mehr Themen und News haben wir hier für dich zusammengefasst:


„So verrückt wie schnell die Zeit vergeht. Bin so dankbar, dass die Kinder so viel von ihrer Uroma haben. Erinnere mich so gerne an die Zeit als Alessio noch ein kleines Baby war. Nonna hat uns so oft begleitet zu Auftritten und anderen Jobs und unterstützt. Sie war sogar mit uns in Amerika“, berichtet Engels.

Hach, die Kleinen werden einfach zu schnell groß…