Veröffentlicht inPromi-TV

GNTM: Schon kurz nach Ausstrahlung macht die Nachricht die Runde

GNTM: Bereits kurz, nachdem die ProSieben-Sendung am Donnerstag zu Ende war, machte eine Nachricht die Runde.

Bei GNTM war am Donnerstag schon kurz nach der Ausstrahlung alles klar.

Germany's Next Topmodel: Das ist das Konzept der Sendung

Eine der erfolgreichsten Shows in Deutschland – so wird das Konzept umgesetzt.

Erstmals in der Geschichte von „Germany’s next Topmodel“ (GNTM) dürfen sich diesmal auch Männer bewerben, um von Heidi Klum auf das Modelbusiness vorbereitet zu werden und im besten Fall als Deutschlands schönstes Gesicht hervorzugehen.

Das ist wohl auch einer der Gründe, weshalb die Zuschauer donnerstags gebannt vor dem Fernseher sitzen, um die 19. GNTM-Staffel zu verfolgen. Kurz nach dem Ende der vergangenen Folge (14. März) macht nämlich eine Nachricht die Runde.

GNTM: Nachricht macht die Runde

Und diese bezieht sich auf die Quoten! Für GNTM war es laut dem Branchendienst „DWDL“ ein gelungener Abend. In der Zielgruppe der 14 bis 49-Jährigen sicherte sich die ProSieben-Castingshow einen starken Marktanteil von 17,9 Prozent. Im Vergleich zur Vorwoche wurden „nur“ vier Zehntel an Zuschauern verloren.

In der Gesamtreichweite gibt es für die Verantwortlichen mehr zu feiern: Diese stieg auf den bislang zweitbesten Wert der aktuellen Staffel und lag bei 1,71 Millionen.



Wer am Donnerstagabend den Quotensieg einholte, war Sender-Konkurrent RTL mit der Fußball Europa League. Das Rückspiel des Achtelfinals zwischen Bayer 04 Leverkusen und Qarabag FK wollten sich insgesamt 3,47 Millionen Menschen nicht entgehen lassen. Bei den 14 bis 49-Jährigen schalteten 22,9 Prozent zu.

Weniger gut sah es dagegen beim RTL-Quiz „Blamieren oder Kassieren“ aus, das noch vor Spielbeginn der Fußballpartie beim Sender lief. Eltons Show wollten 1,43 Millionen Zuschauer sehen, der Marktanteil lag bei schlappen 6,6 Prozent.