Veröffentlicht inPromi-TV

„The Biggest Loser“ – Einen Tag nach Ausstrahlung herrscht bei Sat.1 traurige Gewissheit

Bittere Nachrichten für Sat.1. Die Primetime-Show „The Biggest Loser – Leben leicht gemacht“ sorgt am Montag für eine herbe Enttäuschung.

© SAT.1

Sat.1 Frühstücksfernsehen: Das sind die Moderatoren

Woche für Woche sagen auf Sat.1 in der Show „The Biggest Loser“ übergewichtige Menschen ihren Pfunden den Kampf an. Die mehr oder weniger motivierten Kandidaten treten in zwei Teams gegeneinander an, am Ende jeder Trainingswoche schlägt die Stunde der Wahrheit.

Es geht für alle auf die Waage, wo die Resultate vor allen Mitstreitern und Coaches öffentlich gemacht werden. Am 8. Januar ist die 16. Staffel der Realityformats angelaufen, einige der 23 Kandidaten von „The Biggest Loser – Leben leicht gemacht“ sind bereits ausgeschieden.

Miese Quoten für „The Biggest Loser“

Die fünfte Woche im Abnehm-Camp auf Sat.1 hat begonnen. Doch den Zuschauern stößt die Sendung scheinbar auf immer weniger Interesse. Während bei den Kandidaten die Pfunde purzeln, sinken auch die Einschaltquoten. Die Zahlen vom Montag (6. Februar 2024) sprechen eine eindeutige Sprache.

+++ 40 Jahre Sat.1: Sender kramt im TV-Archiv – Fans flippen völlig aus +++

Die Abspeck-Show erreichte in der Primetime am Montag ein neues Reichweiten-Tief. „The Biggest Loser“ musste in Konkurrenz zum Wiedersehen beim RTL-„Dschungelcamp“ eine krasse Niederlage einstecken. Mit nur 620.000 Personen – das entspricht 3,4 Prozent Marktanteil – lief es für die Sendung so schlecht wie nie. Sat.1 war damit um 20.15 Uhr das Schlusslicht unter den großen Sendern.

Abspeck-Show bekommt ihr Fett weg

Selbst Spartensender waren am Montag in der Primetime erfolgreicher. Etwa ZDFneo mit einem Krimi aus der Reihe „Inspector Barnaby“: Über 1,6 Millionen Menschen schalteten ein, das entspricht einem Marktanteil von starken 10,2 Prozent. Auch Kabel Eins konnte sich mit mit „Sherlock Holmes“ vor Sat.1 positionieren.



Quotensieger am Montag war das ZDF mit dem Spielfilm „Tod in Mombasa“. Der Thriller brachte es auf 6,36 Millionen Zuschauer. Dies bescherte dem Sender 23,7 Prozent Marktanteil. Damit lagen die Mainzer weit vor „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus! Das große Wiedersehen“. RTL brachte es damit auf ein Publikum von 2,98 Millionen und konnte rund 21 Prozent Marktanteil verbuchen.

„The Biggest Loser – Leben leicht gemacht“ läuft jeden Montag um 20.15 Uhr in SAT.1 und auf dem Streamingdienst Joyn.