Veröffentlicht inPromi-TV

„Dschungelcamp“: Nach David Odonkors Rauswurf – Zuschauer finden klare Worte

An Tag 11 des „Dschungelcamps“ musste David Odonkor seine Sachen packen. Doch eine Aussage des Fußballers lässt die Fans der Show nicht los.

© RTL+

Das sind alle Moderatoren des Dschungelcamps

Das Dschungelcamp begeistert Jahr für Jahr Millionen TV-Zuschauer in Deutschland. Wir zeigen Dir in diesem Video alle Moderatoren der Show.

Seit beinahe zwei Wochen sitzen die prominenten Teilnehmer des „Dschungelcamps“ nun im australischen Busch fest und müssen sich in teils ekelerregenden Prüfungen beweisen. Werden keine Sterne erspielt, fällt das Abendessen der Kandidaten mager aus.

+++ Das ist Kandidat David Odonkor +++

Nachdem Cora Schumacher das Camp freiwillig verlassen hatte, Anya Elsner von den Zuschauern rausgewählt wurde und der Camp-Älteste Heinz Hönig die Show aus gesundheitlichen Gründen verlassen musste, endete in Folge elf das Dschungelabenteuer nun auch für David Odonkor. Doch der Auszug des Profi-Fußballers sorgt für ordentlich Gesprächsstoff bei den Zuschauern des RTL-Formates.

„Dschungelcamp“: David Odonkor machte sich nicht nur Freunde

David Odonkor verursachte in den ersten zehn Tagen des „Dschungelcamps“ wenige Auseinandersetzungen und wirkte zunächst ausgesprochen umgänglich. In der letzten Folge des RTL-Formates (30. Januar) sorgte der Fußballstar jedoch plötzlich für Aufruhr. Odonkor störte sich an den freizügigen Outfits seiner Camp-Mitbewohnerinnen Lelya Lahouar und Kim Virginia und forderte diese dazu auf, sich etwas anzuziehen. Der 39-Jährige empfindet den freizügigen Look der beiden Frauen als unangemessen (mehr dazu hier). Noch am selben Abend muss Odonkor dann das Camp verlassen, der Sportler erhält die wenigsten Anrufe. Der Zusammenhang zwischen der Aussage des Fußballers und seinem Rauswurf lässt sich nur erahnen, auf den sozialen Medien erntet Odonkor jedoch reichlich Kritik.

Die Zuschauer des „Dschungelcamps“ fiebern täglich mit ihren favorisierten Camp-Bewohnern mit und beobachten jedes kleine und große Drama akribisch. Auch der Rauswurf von Kandidat David Odonkor bleibt somit nicht unkommentiert. Auf der Social-Media-App Instagram lassen die Fans der beliebten Dschungelshow ihren Gefühlen freien lauf. Zu finden sind unter anderem eine Vielzahl an kritische Stimmen bezüglich Odonkors Kritik an den fehlenden Klamotten von Kim und Leyla:

  • „Verdient raus. Direkt Quittung bekommen für die dumme Äußerung heute!“
  • „Bei 33 Grad und erst ab Tag 11 sich belästigt zu fühlen ist mir ein Rätsel. Geht er am Strand auch zu den Damen im Urlaub wenn er sich belästigt fühlt? Wir haben 2024 – sowas geht gar nicht mehr. Verdiente Rauswahl.“
  • „Gott sei dank! Sein Verhalten ging echt gar nicht.“
  • „Ich finde der hat sich selbst rausgekickt. Heute die Aussage war die Kirsche auf der Sahne.“

Doch einige Fans des „Dschungelcamps“ eilen Odonkor zur Verteidigung, ein Zuschauer des Formates schreibt: „Man muss nicht aus allem ein Problem machen. Er wollte die nackten Pobacken nicht pausenlos vor dem Gesicht haben und das ist sein gutes Recht.“ Und ein weiterer Fan bekräftigt: „Sehr schade, dass er raus musste! Sein Verhalten war absolut richtig und gut. Ein sympathischer Kerl.“ Auch die diesjährige Staffel der Dschungel-Show scheint ordentlich Material für Diskussionen zu bieten.



Ob David Odonkor seine Kritik an Leyla und Kim im Nachhinein bereuen wird, bleibt abzuwarten. Jetzt freut sich der „Dschungelcamp“-Star sicherlich erstmal auf ein gemütliches Bett und eine warme Dusche.