Veröffentlicht inPromi-TV

„Dschungelcamp“: Zum Würgen – Apri-Kotze-Eis bringt Mike an seine Grenzen: „Voll eklig“

Die Prüfung beim RTL-„Dschungelcamp“ am Montag hat es in sich. Nicht jeder der drei Kandidaten verdrückt sein Ekel-Eis ohne Probleme.

© RTL+ / Tag 11

Dschungelcamp: Die Gewinner und was sie heute machen

Die RTL-Reality-Show „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“ erfreut sich großer Beliebtheit. Es gibt bereits 14 Staffeln des sogenannten „Dschungelcamps“. Aus ihnen sind 14 Dschungelköniginnen und Dschungelkönige hervorgegangen. Wir stellen Dir die bekanntesten Sieger aller Staffeln vor und verraten, was aus ihnen geworden ist.

Wochenstart in Australien beim RTL-Dschungelcamp. Nachdem am Sonntag das Format nur auf Sparflamme lief, dürfen sich am Montag (29. Januar) die RTL-Fans auf die volle Fuhre Drama, Gossip und Nervenkitzel freuen.

+++ Das ist Dschungelcamp-Kandidat Heinz Hoenig +++

Bei der Dschungelprüfung an Tag 11 gilt es, Camp-Bewohner und Zuschauer zu beeindrucken. David und Lucy hatten am Vortag überzeugt und konnten im „Dschungel Spa“ die Höchstpunktzahl von zehn Sternen klarmachen. An derselben Prüfung war Leyla ein paar Tage zuvor gescheitert und hatte den titelgebenden Satz gesagt: „Ich bin ein Star. Holt mich hier raus.“

„Dschungelcamp“ – Ekel-Prüfung bringt Männer an ihre Grenzen

An Tag 11 mussten sich Heinz, Fabio und Mike der Herausforderung stellen. Es wurde ein kulinarischer Kampf in der fiesen „Eisbrecher“-Challenge. Neun Sterne sind möglich, wenn man die äußerst ekligen Eisbecher-Kombinationen verputzt. Ranger Matt van Schleck stand mit seinem Eiswagen bereit, und seine Sorten wirkten alles andere als appetitlich.

+++ Das ist Dschungelcamp-Kandidat Mike Heiter +++

Heinz entschied sich für eine Kugel „Larv Island“ (Fliegenlarven). Mike musste eine Kugel „Speidelbeer“ (aus tausendjährigem Ei) und eine Kugel „Apri-Kotze“ (Eis aus fermentierten Pflaumen und Bohnen) verdrücken. Für Naschkatze Fabio standen gleich drei Kugeln auf der Speisekarte: „Po-Kolade“ (Kamel-Anus), „Ball-Nane“ (Stierhoden) „Erd-Bah“-Eis aus Hühner-, Enten- und Ziegenfüßen. Am Ende der Prüfung folgte für alle eine Reste-Milchshake aus Mäuseschwänzen mit ausgewrungenem Lappen-Wasser.

Mike muss sich übergeben: „Einfach eklig“

Heinz löffelte mutig los und ergatterte den ersten Stern. Im Netz verdiente er sich einiges an Respekt: „Andere nennen es Ekel-Ess-Prüfung, Heinz mampft es mal lecker weg…Krass!“ ist auf X zu lesen. Ein anderer Kommentar lautet“ Feiere Heinz gerade sehr!“



Mike kam mit seinem Dessert-Duo überhaupt nicht klar, er wurde nach dem dritten Haps zum „Eisbrecher“ und spuckte alles in den Busch. Dabei gilt die Spielregel: „Kotzen verboten“. Zwei Sterne gingen flöten. Fabio hatte sich besser im Griff, geradezu genüsslich schnabulierte er das Ekel-Dessert weg. Satte drei Sterne holte der Reality-Star mit dem markanten Schnauzbart.

+++ Das ist Dschungelcamp-Kandidat Fabio Knez +++

Beim Dreckwasser-Shake war Mike wieder voll mit dabei. Die Männer stießen an und kippten ihre Drinks runter. Prost, das läuft doch! Satte sieben Sterne brachten sie mit ins Dschungelcamp.