Veröffentlicht inPromi-TV

GZSZ-Macher machen ernst: DAS gab es noch nie! Doch Fans sollten schnell sein

Die GZSZ-Macher planen ein neues Projekt. Vor allem DIESE Fans können sich freuen. Sie sollten schnell sein.

© GZSZ

Das ist „Gute Zeiten, schlechte Zeiten"

Es ist eine der erfolgreichsten Serien im deutschen Fernsehen „Gute Zeiten, schlechte Zeiten". Wir stellen die Daily Soap vor.

Schon seit 32 Jahren begeistert „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ die RTL-Zuschauer. 32 Jahre, in denen es Intrigen, Hochzeiten, Entführungen und anderweitige Dramen gab. Ein GZSZ-Ende ist noch lange nicht in Sicht.

Jetzt haben sich die Macher der Serie etwas Neues einfallen lassen, was es so noch nie zuvor gab!

Vor allem die Jüngeren unter den GZSZ-Zuschauern dürfen sich freuen. Denn RTL plant einen Ableger und startet dafür jetzt einen großen Aufruf.

GZSZ plant Ableger: DAS gab es noch nie

Bereits im November vergangenen Jahres machten die News die Runde, dass ein GZSZ-Ableger für Jugendliche in Planung sei. Insgesamt 26 Folgen sind dafür angedacht, Drehort ist Berlin. Im Fokus sollen Jugendliche in der Hauptstadt stehen – mit Themen rund um Liebe oder Skaten.

Genau dafür macht sich RTL jetzt auf die Suche nach neuen Gesichtern.

+++ RTL: Ex-GZSZ-Star Nina Bott in Notaufnahme – „Hatte Mega-Angst“ +++

Bei Instagram startet der Sender mit GZSZ-Star Timur Ülker einen Aufruf. „GZSZ goes Kids – die neue Serie für Super RTL und RTL+. Gesucht wird im gesamten deutschsprachigen Raum. Wir suchen Mädchen und Jungen zwischen 15 und 21 Jahren, die die 10. Klasse abgeschlossen haben. Genauer gesagt, suchen wir Jungen, die sehr gut rappen können und Mädchen, die sehr gut singen können“, heißt es im Netz. Talente wie Skaten und BMX werden bevorzugt.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Instagram, der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

Der Sender informiert außerdem, dass voraussichtlich von Mai bis August 2024 in Berlin und Brandenburg gedreht wird. Nicht nur können interessierte Jugendliche sich online bewerben, auch haben sie die Chance, sich bei einem öffentlichen Casting zu beweisen.

Davon gibt es gleich zwei:

  • Offenes Casting im Tempelhofer Hafen Berlin, am 27. Januar von 13 bis 18 Uhr. Adresse: Tempelhofer Damm 227, 12099 Berlin
  • Offenes Casting im Linden-Center Berlin, am 28. Januar von 13 bis 18 Uhr. Adresse: Prerower Platz 1, 13051 Berlin

Die Reaktionen auf den GZSZ-Ableger sind eindeutig. So schreibt jemand: „Was für eine schöne Idee. Ich wünschte, dass sowas damals auch gemacht hätte.“ Ein anderer: „Wie schön, dass Ihr Euch bemüht, Kinder bei Ihren Talenten zu unterstützen. So viele können ihre Talente nicht ausschöpfen, weil sie nicht gefördert werden. Vielen Dank dafür! Ich hätte mir gewünscht, dass es das auch zu meiner Zeit gegeben hätte.“ Und wieder jemand anderes kommentiert: „Coole Sache.“



Einer der Gründe, weshalb man sich für solch ein Format entschieden hätte, sei die Wichtigkeit, Kindern mehr Raum zu geben und ihnen Gehör zu verschaffen, wie Produzentin Helga Löbel der Produktionsfirma Ufa Serial Drama unlängst verdeutlichte. „Sie werden gesellschaftlich und auch im Fernsehen zu selten in den Mittelpunkt gestellt.“

Das soll sich im Rahmen des neuen GZSZ-Projekts nun also bald schon ändern.