Veröffentlicht inPromi-TV

„Dschungelcamp“: Dramatische Details über Heinz Hoenig – DESHALB ist er im Dschungel

Heinz Hoenig sorgte vom ersten Tag an für viel Wirbel im „Dschungelcamp“. Nun wurden dramatische Details über den Schauspieler bekannt.

© RTL+

Dschungelcamp: Fünf Fakten über Dr. Bob, die Du noch nicht wusstest

Dr. Bob gehört schon lange fest zum Inventar der beliebten RTL-Reality-Show „Ich bin ein Star - Holt mich hier raus“. Der Dschungelarzt klärt die Kandidaten vor jeder Prüfung über ihre Herausforderungen und die Gefahren auf. Doch was ist über Dr. Bob eigentlich bekannt?

Wohl kaum ein anderer Kandidat hat bereits in den ersten Tagen des „Dschungelcamps“ für so eine große Kontroverse gesorgt wie er. Heinz Hoenig ist mit seinen 72 Jahren der mit Abstand älteste Kandidat der beliebten RTL-Show.

+++ Das ist der Dschungelcamp-Kandidat Heinz Hoenig +++

Der ehemalige Schauspieler war nämlich bisher für jede einzelne Dschungelprüfung gesperrt. Die Frage danach, wieso sich der Fernsehstar überhaupt in den australischen Dschungel begeben hat, wurde daher von Tag zu Tag lauter. Nun sind traurige Details ans Licht gekommen, die eine Antwort auf genau diese Frage geben.

„Dschungelcamp“-Star Heinz Hoenig hat finanzielle Probleme

Heinz Hoenig zählt zu den erfolgreichsten Schauspielgrößen des Landes. Mit seiner Rolle des Funkmaat Hinrich im Spielfilm „Das Boot“ feierte der Schauspieler im Jahr 1981 seinen großen Durchbruch. Dass der mittlerweile Anfang 70-Jährige in diesem Jahr am „Dschungelcamp“ teilnimmt, wirkte auf den ersten Blick überraschend. Nun kamen jedoch Details über den Schauspieler ans Licht, die seine alles andere als rosige finanzielle Situation offenlegen.

Wie RTL berichtet, eröffnete das Magdeburger Amtsgericht im Juli 2021 ein Verbraucherinsolvenzverfahren gegen den Fernsehstar. Hoenig hatte Schulden angehäuft und wurde als zahlungsunfähig erklärt. Laut Hoenigs Insolvenzverwalterin stehen Forderungen im sechsstelligen Bereich im Raum.

Auch zwei weitere Verfahren des Amtsgericht Wernigerode wurden gegen Hoenig eingeleitet, die Forderungen konnte der Schauspieler nicht begleichen. RTL zufolge lief zusätzlich ein Inkassoverfahren gegen den Fernsehstar, in dem es um eine Summe von lediglich 230,02 Euro ging. Diese Forderung konnte Hoenig vermutlich ebenfalls nicht begleichen. Ende September 2023 wurde das Insolvenzverfahren dann jedoch eingestellt und eine Restschuldbefreiung beschlossen.

Der Schauspieler muss nun eine „Wohlverhaltensphase“ durchlaufen, in der er unter anderem Einkünfte drei Jahre lang einem Treuhänder zur Verfügung stellen muss. Im Anschluss kann Hoenig in ein aus finanzieller Sicht stabiles Leben starten.



Die Gewinnsumme des „Dschungelcamps“, die 100.000 Euro beträgt, könnte der Schauspieler aus diesem Grund sicherlich gut gebrauchen. Hoenigs letzte Worte im RTL-Interview vor dem Einzug ins Camp bekommen mit diesen Hintergrundinformationen eine ganz neue Dimension. Hoenig bekundete: „Lass mich dahin gehen und alles ist gut!“ Ob der Fernsehstar schlussendlich tatsächlich die Dschungelkrone aufsetzen und damit in ein schuldenfreies Leben starten wird, bleibt abzuwarten.