Veröffentlicht inPromi-TV

Royals: König Frederik schickt fremder Frau Brief – unfassbar, was drinsteht

König Frederik X. von Dänemark hat einer fremden Frau einen Brief geschickt. Es ist eine unfassbare Geste.

© Martin Meissner/AP/dpa

Queen Elizabeth II.: Das ist die bewegende Geschichte der Königin

Elisabeth II. ist seit 1952 die Königin des Vereinten Königreichs Großbritannien und Nordirland.Geboren wurde sie am 21. April 1926 und stammt aus dem Hause Windsor, dem britischen Königshaus. Elisabeth wuchs als das älteste von zwei Kindern auf. Engste Familienangehörige sollen sie als Kind Lilibet genannt haben.

Über eine Woche ist es nun her, dass alle Augen auf Frederik von Dänemark gerichtet waren. Vor über einer Woche machten die Bilder vom Balkon, auf denen der Royal mit Tränen in den Augen seinem Volk als neuer König zuwinkte, die Runde.

Frederik ist der neue König von Dänemark, nachdem seine Mutter Margrethe am 14. Januar nach 52 Jahren als Königin abdankte. Und kaum ist ihr Sohn Frederik König, vollzieht er rührende Handlungen.

Royals: König Frederik versendet Brief an Frau

So geschehen am Dienstag (23. Januar), als er einen Brief an eine fremde Frau schickte. Es war ein Traditionsakt des dänischen Königshauses. Doch was genau stand in dem Brief?

+++ Royals: König Frederik überrascht die ganze Welt – „Das habe ich noch nie gesehen“ +++

Auf dem Instagram-Account der dänischen Royals wurde jetzt eine Erklärung zu dem Brief veröffentlicht. Darin heißt es:

„In einer Kleinstadt in Nordjütland erhält heute ein 100-jähriges Geburtstagskind als erstes eine Gratulation von Seiner Majestät, dem König.“ Geburtstagswünsche also, die König Frederik X. verteilte. Denn: „Der König hat beschlossen, die Tradition seiner Majestät fortzusetzen, dass er Bürger grüßt, die 100, 105 und 110 Jahre alt werden. Zudem wird der König auch weiterhin Glückwünsche anlässlich der Diamanten-, Krondiamanten-, Eisen- und Kernhochzeiten zu 60, 65, 70 bzw. 75 Ehejahren richten“, heißt es seitens des Königshauses weiter.

Royals-Tradition wird fortgeführt

Diese Tradition der Grüße seiner Majestät an besonderen Tagen reiche viele Jahre zurück, erklärt man weiter. Alles habe damals mit Telegrammgrüßen begonnen, „die an diesem Tag an die betreffende Geburtstagsperson verschickt, niedergeschrieben und vorgelesen wurden.“

Auf Instagram sieht man ein Foto des Briefes, zu sehen sind die Worte, die der König verfasste: „Anlässlich ihres 100. Geburtstages gratuliere ich Ihnen ganz herzlich.“

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Instagram, der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

Dass Frederik jetzt mit der Tradition, die auch seine Mutter pflegte, weitermacht, finden viele Royals-Fans super.

So lautet ein Kommentar. „Was für eine tolle Tradition, weiterzumachen.“ Ein anderer Fan schreibt: „Wie stolz meine Oma wäre, wenn sie einen Gruß vom König bekommen würde.“ Oder: „Es ist eine großartige Tradition, die weitergeführt wird.“



Royals: Diese Titel trägt jetzt Frederiks Familie

Nach Frederiks Krönung verlor seine Mutter Margrethe ihren Königstitel übrigens nicht ganz. Denn trotz ihrer Abdankung wird sie weiterhin den Titel „Ihre Majestät Königin Margrethe“ behalten. Frederiks ältester Sohn Christian, der zum nächsten Thronfolger wurde, wird von nun an „Seine Königliche Hoheit Kronprinz Christian“ genannt.

Was die genauen Titel von Frederik und seiner Frau Mary betrifft, ließ das Königshaus noch vor Margrethes Abdankung verlauten: „Am Sonntag, dem 14. Januar 2024, besteigt Seine Königliche Hoheit, der Kronprinz, den dänischen Thron als H.M. König Frederik X. Gleichzeitig wird Ihre Königliche Hoheit, die Kronprinzessin, als H.M. Königin Mary bekannt sein. Das Königspaar wird fortan den Titel König und Königin von Dänemark tragen.“