Veröffentlicht inPromi-TV

„Die Bachelors“: Zuschauer gehen auf die Barrikaden – „Eine absolute Schande“

Die erste Folge „Die Bachelors“ lief im TV. Und die Meinungen der Zuschauer sind eindeutig. Sie sind auf 180! RTL erklärt uns das neue Konzept.

© RTL

Das sind die Siegerpaare aus allen Bachelor-Staffeln

„Langsam versteh ich die Welt wirklich nicht mehr.“ Das haben sich einige Zuschauer am Mittwochabend (17. Januar) gedacht, als sie bei RTL die neue Staffel vom „Bachelor“ sahen. In diesem Fall eher „Die Bachelors“, denn der Sender hat sich ein völlig neues Konzept überlegt.

Demnach suchen gleich zwei Junggesellen (Dennis Gries und Sebastian Klaus) die Liebe im TV. Ein Test für eingefleischte „Bachelor“-Fans, denn auch inhaltlich ist diesmal vieles anders. Einige Zuschauer reagieren nach Ausstrahlung jetzt allerdings deutlich.

„Die Bachelors“: Zuschauer auf 180

Es gehörte zur Show wie die Tatsache, dass die Auserwählten jede Woche eine neue Rose bekommen: Das erste Kennenlernen nach dem spektakulären Ankommen mit der Limousine. Doch diesmal stiegen keine Ladys aus der Limo, sie bekamen sofort ein Einzeldate mit einem der beiden „Bachelors“ in Köln und durften dabei auch gleich hoffen, eine Rose für die nächste Runde in Südafrika zu bekommen.

+++ „Die Bachelors“: „Den ganzen Tag Alkoholverbot“ – Ex-Kandidat packt aus! So reagiert RTL +++

Für einige Fans eine enttäuschende Wendung: „Eine absolute Schande, wenn sie das Limo-kennenlernen auslassen“, schreibt jemand bei X (vormals Twitter). Jemand anderes: „Meine Theorie: Die Frauen des jeweils anderen sind die, die später dann bei dem anderen Bachelor aus der Limo steigen, weil sie sich ja quasi eh die Kandidatinnen ‚teilen‘“. Ganz so ist es nicht, die Limo ist auch später kein Teil der Sendung.

+++ „Die Bachelors“: Ex-Kandidat wettert gegen RTL-Format – „Zu sehr gestellt“ +++

„Wenn’s schon keine Limo mit Kennenlernen gibt, dann lernen sich wenigstens die Bachelors in Südafrika in der Villa kennen“, heißt es bei einem anderen Fan.

Tatsächlich lernen sich Dennis und Sebastian erst in ihrer eigenen Villa in Südafrika kennen. Die allerdings für Schnappatmung bei den Zuschauern sorgt. Hoch modern und stilistisch recht minimalistisch gehalten mit traumhaftem Ausblick auf Berge und Landschaft.

Viele Fans sind sich sicher:

  • „Wieder geile Location. Mega“
  • „Joa, in der Villa lässt es sich vermutlich ganz gut aushalten“
  • „Diese Bude. Das ist der Wahnsinn. Die Staffel hat mal ein paar Euro mehr als sonst gekostet“
  • „Bei Bild und Location haut RTL aber echt auf die Kacke heute!“

„Die Bachelors“: Warum ausgerechnet zwei Männer? RTL spricht!

Doch warum setzt RTL jetzt auf gleich zwei Junggesellen? In anderen Ländern wurde dieses Konzept tatsächlich längst umgesetzt. Eine Sender-Sprecherin erklärte dieser Redaktion, warum man auch hierzulande zwei Männer ins „Bachelor“-Boot geholt hat: „Wir tauschen uns innerhalb unserer „Bachelor“-Lizenz-Familie regelmäßig untereinander aus, lassen uns inspirieren und beobachten den Markt. So entwickeln wir das Format stetig weiter. Die Kolleg:innen in den USA waren seinerzeit zum Beispiel nicht zufrieden mit der ‚Rauswähl-Variante‘ und haben sich von ihr schnell wieder verabschiedet. Dafür gab es in Australien sogar drei Bachelors, was für sehr viele spannende Geschichten gesorgt hat.“



Und wie kommen die beiden Männer bei den „Bachelor“-Fans an?

Hier spalten sich die Meinungen gewaltig. „Definitiv Team Sebastian“, „Ich denke mitm Dennis wird’s noch unfassbar lustig. Der Typ hat Power“, „Dennis …. Ist noch ein großes kleines Baby“ oder „Sebastian strahlt Souveränität aus ist eloquenter und aussehen tut er auch besser“ lauten nur einige der Kommentare.

Mal sehen, wie sich die Boys in den nächsten Wochen schlagen. Wer es nicht bis kommenden Mittwoch abwarten kann, die zweite Folge zu sehen, der kann vorab schon bei RTL+ reinschauen.