Veröffentlicht inPromi-TV

ARD: Paukenschlag! „Tagesschau“-Sprecherin macht Schluss

Überraschende Nachrichten von der ARD-Tagesschau. Eine Ära endet nach über 19 Jahren. Für dieses bekannte Gesicht ist jetzt Schluss.

© IMAGO/Rüdiger Wölk

ARD: Das sind die beliebtesten Moderatoren

Im ersten deutschen Fernsehen sorgen zahlreiche Showmaster bei den Zuschauern für Unterhaltung. Wir zeigen dir in diesem Video die beliebtesten Moderatoren.

Paukenschlag in der ARD! Die bekannte Sprecherin Judith Rakers verlässt Ende Januar überraschend die „Tagesschau“. Das teilte der Sender am Dienstagmorgen (16. Januar) offiziell mit.

Judith Rakers, die 19 Jahre lang für die ARD-Tagesschau vor der Kamera stand, will sich künftig mehr auf ihre „unternehmerische Tätigkeit“ konzentrieren.

ARD: Judith Rakers verlässt die „Tagesschau“

2005 stand Judith Rakers zum ersten Mal für die „Tagesschau“ vor der Kamera, nun wird sie die Nachrichten-Sendung der ARD auf eigenen Wunsch verlassen. Schon am 31. Januar wird sie zum letzten Mal in der 20-Uhr-Ausgabe zu sehen sein.

„Nach 19 erfolgreichen und spannenden Jahren bei der tagesschau habe ich mich schweren Herzens entschlossen, zu gehen“, sagt Rakers. „Es ist an der Zeit, den Fokus in meinem Leben auf andere Projekte zu lenken, meine unternehmerische Tätigkeit weiter auszubauen und Neues anzupacken, für das neben dem Nachrichten-Schichtdienst bisher zu wenig Zeit war.“

+++ ARD: Eine Ära endet – Kult-Sendung muss Schlussstrich ziehen +++

Marcus Bornheim, Erster Chefredakteur der Gemeinschaftsredaktion ARD-aktuell, die die tagesschau produziert, sagt über den Abschied von Rakers: „Sie ist nicht nur bei unseren Zuschauerinnen und Zuschauern beliebt, auch das gesamte Team schätzt sie als Mensch und Kollegin. Sie hat in den vergangenen 19 Jahren charmant und professionell durch viele Nachrichtenlagen geführt. Ihren Wunsch nach Veränderung respektieren wir und wünschen ihr viel Erfolg auf ihrem Weg.“

Rakers weiter im TV zu sehen

Im Fernsehen wird Rakers aber weiterhin zu sehen sein. Sie moderiert weiterhin die NDR-Talkshow „3nach9“ und das ARD-Reisemagazin „Wunderschön“. Komplett verschwinden wird die beliebte „Tagesschau“-Sprecherin also nicht.


Das könbnte dich auch interessieren:


Auf einen Nachfolger oder eine Nachfolgerin will die ARD zunächst verzichten. Das Erste setzt auf das bewährte Team bestehend aus Jens Riewa, Susanne Daubner, Julia-Niharika Sen, Thorsten Schröder und Constantin Schreiber.