Veröffentlicht inErfurt

Erfurter Hauptbahnhof: Männer singen volksverhetzendes Lied – Passanten reagieren sofort

Unschöne Szenen am Erfurter Hauptbahnhof! Eine Gruppe hat mit einem volksverhetzenden Lied auf sich aufmerksam gemacht.

© IMAGO/Maximilian Koch

Notruf! So reagiert man richtig

Bei Notfällen wie Unfall, Schlaganfall oder Herzinfarkt bricht schnell Panik aus. Doch ein paar Tipps helfen, besonnen zu bleiben und richtig zu handeln.

Unschöne Szenen am Erfurter Hauptbahnhof!

Fünf Männer haben dort am Samstag (27. Januar) für Aufsehen gesorgt – und das nicht im positiven Sinne.

Erfurter Hauptbahnhof: Männer singen volksverhetzendes Lied

Es war gegen 18.30 Uhr, als plötzlich lautstark ein volksverhetzendes Lied durch den Erfurter Hauptbahnhof hallte. Schuld daran waren fünf Männer im Alter von 16 bis 36 Jahren. Sie sorgten mit ihrem Gesang für mächtig Aufsehen – und einen Polizeieinsatz.

So berichtet die Polizeidienststelle Erfurt, dass dank aufmerksamer Zeugen die Polizeibeamten des ID Süd schnell am Ort des Geschehens sein konnten. Sie konnten die fünf Männer nicht nur stoppen, sondern auch ihre Identitäten feststellen. Ein wichtiger Schritt, um gegen solche Vergehen vorzugehen. Aber wer waren diese Männer, die für solch einen Aufruhr sorgten?


Mehr News:


Fakt ist: Die fünf Herren sind keine Unbekannten. Die Erfurter Fußballfans haben bereits in der Vergangenheit Bekanntschaft mit der Polizei gemacht. Am Samstag waren vier der fünf Männer alkoholisiert unterwegs. Die Polizei handelte schnell und erteilte einen Platzverweis – ein klares Signal, dass solches Verhalten in der Öffentlichkeit nicht toleriert wird. Außerdem haben die Männer nun eine Strafanzeige im Gepäck.

Dieser Artikel wurde teils mit maschineller Unterstützung erstellt und vor der Veröffentlichung von der Redaktion sorgfältig geprüft.

Dieser Artikel wurde teils mit maschineller Unterstützung erstellt und vor der Veröffentlichung von der Redaktion sorgfältig geprüft.